DNL: Gassner, The Wall

Sebastian Gassner ist 199 cm groß und hinter so einem Koloss kann ein Eishockeytor schon mal verschwindend klein werden. Diese Erfahrung machte am Samstag in Rahmen des Hockey-Days in Augsburg die Gastmannschaft aus Kaufbeuren. Gassner war im DNL-Vorbereitungsspiel einfach nicht zu bezwingen und sicherte seiner Mannschaft den 2:0-Testspielsieg.

 

Nur drei Tage nach der 1:3-Niederlage in Kaufbeuren trafen sich beide Teams erneut zu einem Vorbereitungsspiel auf die am 3.Septemer beginnende DNL-Saison. Der AEV musste auch in diesem Spiel stark ersatzgeschwächt antreten. So standen die Namen Bullnheimer, Hirsch, Köppl, Szegedin, Appelt und Zoschke nicht auf dem Eis sondern saßen auf der Tribüne. Aber der verbliebenen zehn Stürmer und sieben Verteidiger kämpften wacker und boten den vom Kader her deutlich besser einzuschätzenden Kaufbeurern Paroli. Allerdings war das Spielniveau nicht sehr hoch, die Trainings- und Spielbelastung mit täglichem Training und vier Spielen in einer Woche war den Akteuren deutlich anzumerken.

So waren durchdachte Spielzüge Mangelware bis Jonas Mikulic in Minute 16 seinen Sturmpartner Marco Sternheimer bediente und der zum 1:0 einschob. Kaufbeuren erspielte sich durch die gesamte Partie eine leichte Feldüberlegenheit, aber da war ja noch The Wall Gassner: Alles was auf seinen Kasten kam parierte der AEV-Torhüter und vernagelte so seinen Kasten über die gesamte Spielzeit.

Selbst als Kaufbeuren in den Schlussminuten den Torwart durch einen sechsten Feldspieler ersetzte, gelang den Allgäuern der Ausgleich nicht. Im Gegenteil: Thomas Wangler schnappte sich die Scheibe und netzte im zweiten Versuch in das verwaiste Gästetor ein – 2.0. Die „Revanche“ für die Mittwochs-Niederlage war gelungen. Insgesamt gesehen ein fairer Test beider Teams, die sich in der Punktrunde in derselben Vorrundengruppe wiedersehen.

 

Bleibt zu hoffen, dass die Verletzten schnell wiederkehren, denn das nächste Testspiel bestreitet die DNL bereits am Mittwoch in Ingolstadt.

mb

Bildergalerie vom Benedikt Kubatzki

Diesen Artikel teilen: