Schüler fangen stark an und lassen stark nach

Zum zweiten Freundschaftsspiel in der Vorbereitung begrüßten die Schüler am Sonntagabend den ERC Ingolstadt als Gast im CFS.

Und die Mannschaft legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 45 Sekunden stand es 1:0 für die Heimmannschaft, doch der Jubel war noch nicht ganz verklungen, da musste das Team schon den Ausgleich hinnehmen. Zunächst ging es so weiter, denn nach 2:17 stand es bereits 2:2. Danach besannen sich beide Mannschaften auf ihre Defensive – bis ein katastrophaler Wechsel den Ingolstädtern einen Konter und das 2:3 ermöglichte. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zeigte sich der AEV ein weiteres Mal unachtsam.

Im zweiten und letzten Drittel blieb nicht nur die Hintermannschaft des AEV ein Unsicherheitsfaktor, sondern auch die Stürmer verloren ihre anfangs noch gezeigte Linie und versuchten es immer wieder mit Einzelaktionen. Erst als das Spiel bereits entschieden war konnte man noch gute Torchancen herausspielen, von denen die meisten aber vergeben wurden. Am Ende verlor der AEV gegen Ingolstadt leistungsgerecht mit 6:10 (3:4; 1:4; 2:2).

Strafzeiten: AEV 10 min, ERCI 10 + 5 + SD
Tore:
1:0 Rau (Der)
2:1 Holzmann (Grigore)
3:3 Voit
4:4 Sprügel (Wenninger, Lang M.)
5:8 Sprügel
6:10 Sprügel (Der)

Diesen Artikel teilen: