KLS A gewinnen auch das Rückspiel in Memmingen

Die Kleinschüler haben auch das Rückspiel, 2 Tage nach dem Heimspiel in Augsburg, in Memmingen mit 4:6 gewonnen und dabei einen Rückstand von 3:0 nach dem ersten Drittel noch gedreht.

Memmingen hatte anfänglich deutlich erkennen lassen, dass sie diesmal das Spiel gegen Augsburg gewinnen wollen und somit sind unsere Jungs, auch wegen Unkonzentriertheit, im ersten Drittel schnell mit 3:0 in Rückstand geraten.

Auch dieses Mal haben die Jungen Panther an sich geglaubt und mit vollem Fokus, es war eine deutliche Steigerung von Drittel zu Drittel erkennbar, an der Ergebnis-Bereinigung gearbeitet. So haben sie das zweite Drittel mit 1:3 für sich entschieden und somit den Rückstand auf 4:3 verkürzen können.

Mit dem Erfolg aus dem zweiten Drittel im Rücken und einer kleinen Umstellung von Trainer Torsten Fendt sind sie dann mit Vollgas aus der Kabine gekommen und haben ihrem Gegner von der ersten Minute an gezeigt, dass sie das Spiel noch gewinnen wollen. So konnte auch eine Unterzahl-Situation sie davon nicht abhalten das Spiel endgültig zu drehen und für sich zu entscheiden (0:3).

 

Diesen Artikel teilen: