Knappe Niederlage in Füssen

Mit einem 9:10 nach Penaltyschiessen endete das 1. Vorbereitungsspiel der AEV U13 gegen den Ligakonkurrenten des EV Füssen. Viele Ungenauigkeiten und Abstimmungsschwierigkeiten im eigenen Spiel führten dazu, dass man nach 10 Minuten bereits mit 0:2 zurücklag, ehe das erste eigene Tor erzielt werden konnte. Nach einem weiteren Gegentreffer in Unterzahl, konnten die Fuggerstädter kurz vor der Drittelpause noch den 2:3 Anschlusstreffer erzielen.

Die Worte von Timo Sturm, der den Headcoach Michael Heichele vertrat, zeigten leider auch im 2. Drittel keine Wirkung. Mit einfachen Fehlern brachte sich das Team immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Bis zur 40. Spielminute vergrößerte sich der Rückstand auf 3:6.

Im Schlussabschnitt zeigten sich die Augsburger in der Offensive deutlich verbessert. Bis zur 49. Spielminute konnte der 6:6 Ausgleich erzielt werden. Füssen konnte noch zweimal in Führung gehen, doch die U13 des AEV hatte immer eine schnelle Antwort parat und konnte zum 7:7 bzw. 8:8 ausgleichen. Der Jubel über den ersten Führungstreffer in der 57. Spielminute war groß, doch eine Minute vor Ende erzielte der Gastgeber den Ausgleich. Im anschließenden Penaltyschiessen konnte der EV Füssen die faire Partie für sich entscheiden.

Weiter geht es bereits nächstes Wochenende mit zwei weiteren Testspielen. Am Samstag ist die U13 beim EHC Klostersee zu Gast, am Sonntag gastiert der EV Füssen zum Rückspiel im Curt-Frenzel-Stadion.

Diesen Artikel teilen: