U10: Souveräner Turniersieg beim Heimturnier

Zum letzten Mal in der laufenden Saison trat unsere U10 am vergangenen Sonntag zuhause an. Während man in der Vorwoche beim Turnier in Pfronten noch etwas ersatzgeschwächt war, konnte man zuhause nahezu in Bestbesetzung antreten. Dagegen „erwischte“ es diesmal unsere Gäste aus Sonthofen und Kempten, die mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatten.

In den ersten beiden Spielen gegen Sonthofen (12:0) und Kempten (17:1) war daher die Überlegenheit unserer Jungs von Beginn an deutlich zu sehen. Unsere Gegner stemmten sich zwar lange dagegen, am Ende war der AEV jedoch spielerisch und läuferisch klar überlegen.

Im abschließenden Duell gegen den EV Pfronten, die ebenfalls mit zwei Siegen starteten, ging es daher wie in der Vorwoche um den Tagessieg. Beide Teams kämpften verbissen um den Sieg und wie so oft scheiterten unsere Jungs, trotz eines klaren Chancen-Übergewichts, an den wieder einmal guten Pfrontner-Goalies. Am Ende jedoch siegte unsere U10 verdient mit 4:2 und feierte damit den zweiten Turnier-Sieg in Folge.

Der nächste Spieltag findet am 16.02.2019 um 17:00 Uhr in Sonthofen statt.

Bereits am kommenden Wochenende (09./10.02.2019) ist ein Teil unserer U10 bei der inzwischen 12. Auflage des DEL-U11-Cups (ehemals DEL-Bambini-Cup) in Augsburg im Einsatz. Bei diesem hochklassig besetzten Turnier spielen – mit Ausnahme Bremerhavens – die U11-Teams aller DEL-Mannschaften sowie der Starbulls Rosenheim und dem EV Landshut zwei Tage lang um den Turniersieg. Wer sich einmal live vor Ort überzeugen möchte, auf welch tollem Niveau in dieser Altersklasse bereits Eishockey gespielt wird, ist herzlich eingeladen vorbeizuschauen. Neben tollen Spielen auf dem Eis ist selbstverständlich auch für Verpflegung sowie ein attraktives Rahmenprogramm (u.a. eine große Tombola zugunsten des AEV-Nachwuchs, Puckwerfen, Technik-Wettbewerb aller Teams auf Bahn II usw.) gesorgt. Der Eintritt ist übrigens frei!

Weitere Informationen zum DEL-U11-Cup:
www.augsburger-ev.de/turniere/del-u11-cup/

Zum Schluss wie immer ein Dankeschön bei allen Helfern auf und neben dem Eis, bei unserer Zeitnahme, den beiden Schiedsrichtern, unseren Eismeistern und allen Eltern für die tatkräftige Unterstützung.