U15: Spannung bis zur letzten Sekunde im Spiel gegen Peiting

Am Freitag den 30.11.18 war die AEV U15 Mannschaft zu Gast in Peiting. Das Spiel begann erst um 19:30. Nicht gerade die perfekte Zeit für die maximale Leistungsbereitschaft. Dem entsprechend begann das Spiel recht verhalten. Die Augsburger konnten zwar in der 7’ten Minute in Überzahl in Führung gehen aber nach einem guten und schnellen Eishockeyspiel hat es auf beiden Seiten nicht ausgesehen. Erst in der letzten Minute des ersten Drittels konnte die Heimmannschaft die Überzahlsituation für sich nutzen und schaffte damit den Ausgleich.

Im Mitteldrittel waren die Peitinger klar besser. Sie waren schneller, haben schön zusammengespielt und wurden in der 22’ten Minute dafür belohnt. Die Augsburger agierten dafür oft alleine, konnten zwar in der 32’ten Minute den Ausgleichstreffer erzielen, haben aber immer noch nicht ins Spiel gefunden. Für diese Tatsache wurden die Gäste zuerst in der 34’ten und dann in der 40’ten Minute abgestraft. So trennte man sich vor der zweiten Pause mit 4:2.

Auch im dritten Drittel sah es am Anfang für die Augsburger schlecht aus. Der Wille und die Bereitschaft, das Spiel zu drehen war zwar mittlerweile da, doch die AEV Mannschaft konnte es nicht in Tore umwandeln. Unter anderem auch deswegen, weil sie zunächst zwei Strafen verhängt bekommen haben. Die vorläufige Begeisterung haben bei den Augsburgern zwei Situationen hervorgerufen. Zuerst wurde unser Stürmer in der 56’ten Minute bei einem Break Out vor dem gegnerischen Tor umgefahren, wofür er ein Penalty verwandelte. Anschließend schoss in der 58’ten Minute unser Verteidiger ein Tor zum Ausgleich. 2 Minuten und 21 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit stand es also 4:4. Die Augsburger Spieler und die Mitgereisten Eltern waren schon fast euphorisch. Diese Euphorie wurde durch eine Strafe, die gegen einen Augsburger verhängt wurde, zerstört. Die Stimmung im Augsburger Block kippte sofort. Viele konnten die Entscheidung des Schiedsrichters nicht nachvollziehen. Nichtsdestotrotz konnten unsere Jungs den Gleichstand in der Unterzahl halten. Leider verloren die Augsburger anschließend im Penalty Schießen und damit auch die Möglichkeit auf die Meisterrunde.