Auswärtsspiel U13-1 beim EHC Bayreuth

Bereits einen Tag nach dem Turnier in Landshut traten wir am späten Nachmittag unser BEV-Spiel beim EHC Bayreuth an.

Mit drei Sturmreihen und zwei Verteidigungsreihen begann das Spiel und bereits in der zweiten Spielminute gelang uns die Führung. Allerdings war schon zu diesem Zeitpunkt zu sehen, dass die Beine heute schwer sind. Augsburg dominierte das Spiel. Jedem Spieler boten sich Tormöglichkeiten, allerdings ohne Erfolg. Die Augsburger Spieler standen immer tiefer im gegnerischen Drittel und als Bayreuth einen Angriff unterbinden konnte wurde der AEV ausgekontert und plötzlich stand es 1 zu 1. Nur zwei Minuten später erzielte Bayreuth wie aus dem nichts die Führung zum 2 zu 1. Die Reaktion der Mannschaft war diesmal überaus positiv und sie versuchte nun mit verbesserten Kombinationsspiel die Verteidigung des Gegners zu umgehen. Mit zwei schön herausgespielten Toren in der 13. Und 15. Spielminute ging man verdient mit 2 zu 3 in die Drittelpause.

Im zweiten Drittel kamen wir immer besser in Schwung und spielten nur noch auf ein Tor. In der 24., 28., 32., und 34. Spielminute wurden die Angriffsbemühungen belohnt und Augsburg führte mit 2 zu 6.

Auch im letzten Drittel änderte sich nichts mehr an den Kräfteverhältnissen und wir konnten weitere fünf Treffer erzielen. Nach schweren Beginn konnten wir unser Auswärtsspiel mit 11 zu 2 gewinnen.

Trotz des hohen Sieges müssen wir aber erkennen, dass wir uns mit unserer heutigen Leistung gegen einen etwas stärkeren Gegner sehr schwergetan hätten.
Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen das die Mannschaft sich auf ihre Fähigkeiten besinnt und diese auch als Team abruft.

Diesen Artikel teilen:
0