DNL: Thiago oder Nix

Als diese Frage vor einigen Jahren dem damaligen Bayern-Trainer Pep Guardiola gestellt wurde, entschied er sich für Thiago. Der aktuelle DNL-Trainer des AEV Michael Bakos tendiert zu einer anderen Lösung: Er setzt auf Nix – Manuel Nix. Der Stürmer, der in der letzten Saison noch für Ligakonkurrent Eisbären Berlin auf Torejagd ging, steht nun neu im Kader des AEV-DNL-Teams. Und Bakos hält große Stücke auf ihn: „Manuel ist laufstark, technisch versiert und mit einem guten Schuss ausgestattet. Er passt sehr gut in unser Team und hat sich auch schon hervorragend eingefügt“. In dieser Saison kam er überwiegend beim Kooperationspartner aus Memmingen in der Oberliga Süd zum Einsatz und stößt in der entscheidenden Saisonphase nun zum AEV. Er kann sowohl als Center als auch als Außenstürmer eingesetzt werden. Auch Timo Bakos, Tim Bullnheimer und Maximilian Welz liefen im Dezember regelmäßig in Memmingen auf und konnten so wertvolle Spielpraxis sammeln. Da bis auf den weiterhin verletzten Nicolas Baur alle Akteure einsatzbereit sind, nimmt Bakos nach der Dezember-Pause die Vorbereitung auf das Spiel beim Tabellenführer und Titelverteidiger Mannheim mit einem guten Gefühl auf: „Nach einer sehr langen Spielpause bleibt uns nicht viel Zeit um wieder in Tritt zu kommen, aber ich denke die Jungs brennen schon darauf und dementsprechend gut werden wir die Trainingstage bis zum Mannheim-Spiel nutzen. Ich freue mich insbesondere darüber, auf einen fast vollständigen Kader zurückgreifen zu können“.

Spielbeginn in Mannheim ist am Sonntag, den 6.1.2019 um 14.00 Uhr. Über die Internetseite www.jungadler-mannheim.de kann die Partie live im Stream verfolgt werden.

mb

Diesen Artikel teilen: