DNL: Jetzt geht´s los – Punktspielauftakt in Regensburg

Nach fünf Wochen Vorbereitung auf dem Eis wird es nun ernst für das Augsburger DNL-Team um Michael Bakos. Die ersten beiden Punktspiele beim EV Regensburg stellen gleich einen Gradmesser für die diesjährige Leistungsstärke des Vorzeigeteams des AEV dar. Nach der von den Ergebnissen her etwas durchwachsenen Vorbereitung mit zwei Siegen und drei Niederlagen stellen sich dem Trainerteam Bakos/Dürr gleich mehrere Fragen: Kann der noch bis Oktober dauernde Ausfall von Stammkeeper Nikolas Hetzel kompensiert werden? Fehlt im Sturm im Jahr nach Marco Sternheimer die Durchschlagskraft? Reicht der knapp bemessene Kader über die Saison hinweg?

In Regensburg will das Team an die überragende Vorjahressaison anknüpfen, in der am Ende Platz fünf notiert und somit die Zugehörigkeit zur DNL-Division I erreicht wurde. Dort kämpfen heuer acht Teams um den Deutschen Titel – und der AEV schielt auf Platz sechs, um sich für die Meisterschafts-Playoffs qualifizieren und so frühzeitig den Klassenerhalt ohne den Gang in die Relegationsrunde zu schaffen.

Bei den Partien in Regensburg muss der AEV zudem auf den nach einer Matchstrafe aus der Vorsaison noch gesperrten Matthias Merker und den Langzeitverletzten Ron Bullnheimer antreten. Spielbeginn in der Donau-Arena ist  am Samstag, 8.9.2018 um 16.00 Uhr und am Sonntag, 9.9.2018 um 11.30 Uhr.

Mit dieser Aufstellung könnte der AEV in Regensburg antreten:

Tor:

Borst/Schaller/Lausch

Abwehr:

Länger/Stobbe
Welz/Stange
Szegedin/Guran

Sturm:

Baur/Bullnheimer/Hlozek
Bakos/Peter/Szücs
Häckelsmiller/Grigore/Sprügel
Voit/SokolovKlein

 

mb