DNL: Macht´s noch einmal Jungs!

Der 24. Februar 2018 war ein besonderer Tag. Denn an diesem Samstag gelang dem Augsburger DNL-Team 2017/2018 mit 6:5 nach Verlängerung der erste Sieg einer Augsburger DNL-Truppe gegen den Abo-Meister aus Mannheim. Sieben Mal in Folge sicherten sich die Quadratestädter nun schon den DNL-Titel in Folge. Titel Nummer acht scheint möglich – denn die Jungadler Mannheim gewannen auch der neuen Saison alle vier Partien.

Der AEV hingegen steht nach den beiden Niederlagen in Regensburg und den abgesagten Spielen gegen Düsseldorf noch bei null Zählern. Ob sich das in Mannheim ändern wird scheint zumindest fraglich. Zu schwach präsentierten sich die Bakos-Schützlinge in dieser Saison. Immerhin ist Matthias Merker wieder spielberechtigt. Dafür fällt aber Wassily Guft-Sokolov wegen einer Spieldauerstrafe für ein Spiel aus. Trainer Bakos tüftelte unter der Woche im Training daran, die Sturmreihen umzustellen. So werden wohl Timo Bakos, Donat Peter und Nicolas Baur zusammenspielen. Tim Bullnheimer – der unter der Woche in der U20-Nationalsmannschaft zum Einsatz kam – läuft eventuell mit Adam Szücs und Matthias Merker auf und Martin Hlozek rückt in Reihe drei. Im Tor ist wiederum Moritz Borst nach seinen guten Leistungen in Regensburg die Nummer eins. Gedankenspiele, die dem Team mehr Sicherheit und Geschlossenheit bringen sollen. Damit eine Überraschung beim Meister möglich wird. Also: Macht´s noch einmal Jungs..

Spielbeginn in Mannheim ist am Samstag, 22.9.2018 um 16.45 Uhr und am Sonntag, 23.9.2018 um 11.00 Uhr. Beide Spiele sind via Internet über die Seite jungadler-manheim.de bei sportindeutschland.tv zu sehen.

mb

Diesen Artikel teilen: