DNL: Richtungsweisendes Spiel in Regensburg

Am Wochenende reist das Team um Kapitän Marco Sternheimer zum punktgleichen Tabellennachbarn nach Regensburg. Dabei geht es um Platz drei. Beide Teams haben bisher 29 Zähler geholt – Regensburg allerdings mit drei Spielen weniger. Daher ist ein Dreier“ Pflicht, wenn man die Chancen auf eine Endplatzierung vor dem EVR aufrechterhalten will. Personell kann Trainer Zachar aus dem Vollem schöpfen und hat sich entschieden jedem Spieler die größtmöglichen Spielanteile zu gewähren. So stellt der AEV Dominic Erdt, Florian Bayer, Fabian Staib und Maxi Merkel zum Kooperationspartner HC Landsberg ab, der in der Jugend-Bayernliga um den Titel kämpft. Auswahlspieler Niklas Länger verstärkt diesmal das Schülerteam. Alle anderen 16 Spieler und die Torhüter Gassner und Zoschke fahren mit an die Donau. Im bisherigen Saisonverlauf gab es vier Partien, in denen kurioserweise jeweils der Gast Siege verbuchen konnte. Der Trend ist also auf Seiten des AEV, der den 4:1 und 5:2-Siegen gerne einen weiteren hinzufügen möchte. Spielbeginn ist am Samstag den 21.1.2017 um 15.30 Uhr in der Donau-Arena.

mb

Diesen Artikel teilen: