Heimspiel U13 I gegen die Erding Gladiators

Am Sonntag, den 28.10. durften wir die Erding Gladiators im Curt Frenzel Stadion begrüssen. Für dieses Spiel hat der Trainer zusätzliche Spieler aus der U13 II berufen, um ihnen weitere Spielpraxis zu ermöglichen.

Die Mannschaft versuchte früh Tempo aufzunehmen und erzielte in der 4. Minute das 1 zu 0. In der 9. Spielminute gelang es uns an der gegnerischen blauen Linie den Puck zu erobern und auf 2 zu 0 zu erhöhen. Allerdings taten wir uns enorm schwer, unsere Angriffe wirklich kontrolliert zu Ende zu spielen. Meistens wurde die Scheibe im Angriffsdrittel leichtsinnig vertändelt oder der letzte Pass zu ungenau gespielt. Eine einzige gelungene Kombination konnte dennoch zum 3 zu 0 genützt werden. Kurz vor Ende des 1. Drittels gab es noch eine Überzahlsituation für uns, jedoch wurde daraus schnell eine 3 zu 5 Unterzahlsituation gegen uns. Diese bestand auch noch Anfangs des 2. Drittels, wurde aber ohne Gegentreffer überstanden. Diese 20 Minuten waren viel Krampf und wenig Kampf. Das einzig Positive war der Treffer zum 4 zu 0.

Das letzte Drittel begann wieder mit etwas mehr Tempo und wir konnten in dieser Phase auch noch den Treffer zum 5 zu 0 erzielen. Es war aber nur ein kurzer Spurt, danach verflachte das Spiel wieder und es kam leider auch weiterhin kein Spielfluss zustande.

Wir haben Respekt vor allen unseren Gegnern, aber wenn man 50 Minuten in Scheibenbesitz ist, muss man in der Lage sein mehr als fünf Treffer zu erzielen. Nicht um den Gegner zu deklassieren, sondern um Spiele gegen stärkere Gegner auch einmal erfolgreich zu bestreiten können. Denn gegen Mannschaften wie Landshut und Ingolstadt bekommt man nicht so viele Torchancen. Wir müssen lernen uns auf das Spiel zu konzentrieren um mit Tempo und Einsatzwillen Spiele zu gewinnen. Eishockeyspiele werden auf dem Eis entschieden nicht in der Kabine.

Diesen Artikel teilen: