Schüler zweites Doppelwochenende gegen Mannheim

An diesem Wochenende standen die beiden nächsten Spiele gegen den Mannheimer ERC auf dem Spielplan. Nachdem man in Mannheim 4 Punkte mit nach Hause nehmen konnte, wollte man auf eigenem Eis natürlich wieder punkten.
Das erste Spiel am Samstag begann von beiden Mannschaften etwas verhalten. Nach ein paar Spielminuten übernahmen die Mannheimer das Zepter und konnten in der 9. Spielminute in Unterzahl mit 0:1 vorlegen. In der nächsten Minute schaffte das Augsburger Team durch einen schönen Spielzug im Powerplay den Ausgleich. Von hier an war es ein Spiel auf Augenhöhe, welches auf Seiten der Mannheimer Spieler mit sehr viel Härte gespielt wurde. Im ersten Drittel passierte nicht viel Nennenswertes mehr und es blieb beim 1:1.
Im zweite Drittel lief es bei unseren Jungs nicht rund, ein eher schwaches Drittel in dem die Mannheimer in der 27. Minute mit einem Doppelschlag auf 1:3 davonzogen. Die Schüler des AEV spielten nicht konstant und zeigten nicht ihr Potential.
Zu Beginn des Schlussabschnittes zeigte die Heimmannschaft aber, dass Sie sich noch nicht geschlagen geben und erzielten in der 45. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3. Doch leider konnten keine weiteren Chancen verwertet werden und so machten die Gäste mit dem 2:4 und in der 59. Minute mit dem 2:5 alles klar.

Das zweite Spiel am Sonntag verlief schon eher wie die in Spielen zuvor schon gezeigten ansprechenden Leistungen. Unser Team begann besser und hatte gleich zu Beginn gute Torchancen. Es gelang wieder den Mannheimer Gästen das erste Tor in der 11. Minute und fast wie gestern konnten unsere Schüler zwei Minuten später ausgleichen. Doch heute stimmte der Kampfgeist und so ging man 15 Sekunden später gleich mit 2:1 in Führung.
Kurz nach Beginn des zweiten Drittel erzielte die Gastmannschaft den Ausgleich. Unbeeindruckt zeigten die Augsburger aber Moral und spielte konzentriert weiter. Das wurde in der 32. und 36. auch mit zwei weiteren Treffern belohnt.
So ging man mit einer 4:2 Führung in die letzte Drittelpause.
Auch im letzten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild, unsere Mannschaft spielte recht gut die Zeit herunter, konnte aber keine weitere Chance verwerten. In der 52. Spielminute gelang den Gästen der Anschlusstreffer zum 4:3. Ab da warfen die Mannheimer nochmal alles nach vorne und wurden in der 59. Minute durch eine Unachtsamkeit der Augsburger sogar mit dem Ausgleich belohnt.
Im anschließenden Penaltyschiessen konnte nur ein Spieler den Torhüter überwinden und das war leider einer der Gäste, so musste man sich wieder geschlagen geben.
Insgesamt gesehen hat unsere Mannschaft wieder einmal Punkte zu leicht verschenkt, am Samstag durch ein zerfahrenes unkonzentriertes Spiel und am Sonntag, wenn auch mit etwas Pech, durch ein-zwei Unachtsamkeiten im Schlussabschnitt.
Zumindest drei Punkte wären an diesem Wochenende drin gewesen.
     

Diesen Artikel teilen: