U17: Niederlage gegen Bietigheim und Sieg gegen München

Nach einem Wochenende ohne Punkte, stand vor der AEV U17 Mannschaft die Aufgabe wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

Am Samstag, bei dem Heimspiel gegen SC Bietigheim, waren die Augsburger von der Erledigung dieser Aufgabe sehr weit entfernt. Während die bisherigen Spiele gegen SC Bietigheim sehr knapp waren, das zweite Spiel verloren unsere Jungs erst im Penalty-Schießen, so dominierten die Gäste diesmal nach belieben. Das Spiel wurde auf beiden Seiten sehr hart geführt, was die Strafminuten (AEV 42 Minuten, SCB 28 Minuten) eindrucksvoll belegen. Doch bei einem Endstand von 0:6 braucht man über die Überlegenheit der Bietigheimer nicht zu reden. Einen Versuch für die Revanche haben unsere Jungs aber noch. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

Am Sonntag ging es für unsere Mannschaft zum Derby nach München. Nach dem die Augsburger das letzte Spiel gegen München vor einer Woche knapp verloren haben, brannten sie auf das Rückspiel. Es hat nicht lange gedauert und man hat der Mannschaft angesehen, dass es diesmal mit dem Sieg klappen würdet. Alle Jungs waren hoch motiviert und spielten das Eishockey, das sie im September und Oktober schon so oft gezeigt hatten. Durch schöne und schnelle Kombinationen und ein Torfeuerwerk gingen die Augsburger mit dem Zwischenstand von 1:4 in die Kabine. Im zweiten Abschnitt hat München nachgelegt, jede Mannschaft traf einmal und ansonsten ging es oft hin und her. Das letzte Drittel begann, wie das Zweite aufgehört hat, mit leichter Überlegenheit der Augsburger und einem Münchner Torhüter, der jetzt alles hielt. Interessant wurde es drei Minuten vor Schluss. Die Augsburger, durch zwei Strafen geschwächt, verteidigten das eigene Tor bis aufs Letzte, haben aber ein Schuss durchgelassen. So endete das Sonntagsspiel mit 3:5 und dem Sieg des AEV.

Diesen Artikel teilen:
0