Autor: Thomas Brugner

U11-B sichert sich den Gruppensieg

Am vergangenen Samstag war unsere U11-B Gastgeber im heimischen Curt-Frenzel-Stadion zum abschließenden BEV-Turnier der Hinrunde.

Das erste Spiel des Turniers absolvierten wir wieder einmal gegen die Wölfe aus Bad Wörishofen. Unsere Jungs waren sofort da und zwangen dem Gegner ihr Spiel auf. Nach dreißig Minuten stand es dann auch leistungsgerecht 10:2 für uns.

Das zweite Spiel begann genauso, wie das erste endete und wir verfolgten abermals unser Ziel, unser Spiel zu spielen. Dies gelang uns realtiv souverän und so endete auch diese Partie gegen den ESV Türkheim mit 10:2.

Zum Abschluss kam es dann noch zum Aufeinandertreffen mit dem ESV Burgau. Dieses Spiel sollte eigentlich wieder ein spannendes Derby werden. Die Zeichen standen allerdings gegen uns. Durch individuelle Fehler und einer nachlassenden Konzentration, sowie eine klasse Leistung der Burgauer entschieden die kleinen Eisbären dieses Duell am Ende mit 0:9 für sich.

Unsere U11-B musste sich damit in der Hinrunde genau einmal geschlagen geben und ist sicherte sich damit den Gruppensieg in der Leistungsklasse B.

Zum Schluss noch ein Dankeschön an alle Gegner, den Betreuern und allen Helfern und Fans, die für ein wunderschönes Heimturnier gesorgt haben.

U11 B: Drittes BEV-Turnier – dritter Turniersieg

Am vergangenen Sonntag stand der dritte Spieltag unserer U11-II an. Wir waren zu Gast bei den Wölfen aus Bad Wörishofen, welche beim letzten Turnier leider aussetzen mussten.

Das erste Spiel des Tages durften wir dann auch gleich gegen die Hausherren bestreiten. Diese wurden erneut von ein paar Förderlizenzspielern aus dem nahen Kaufbeuren verstärkt. Wir konnten allerding von Anfang an unser Spiel aufziehen und kamen recht schnell zum ersten Torerfolg. Unsere Spieler versuchten den Druck auf das gegnerische Tor noch zu erhöhen und ließen die Scheibe gut laufen. Die kleinen Wölfe lauerten im Gegenzug auf Konter und konnten diese zum Teil auch abschließen. So musste im Laufe des Spiels auch jeder unserer beiden Goalies mal hinter sich greifen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einem im Laufe der Zeit verbesserten Abwehr konnten wir das Spiel am Ende doch deutlich mit 13:4 für uns entscheiden.

Nach einer kurzen Pause und einer eindringlichen Kabinenansprache unseres Trainers wartete im zweiten Spiel des Turniers der ESV Türkeim auf uns. Von Beginn an stand unsere Verteidigung und lies sehr wenige Schüsse auf unseren Kasten zu. Allerdings verstand es auch Türkeim zu verteidigen und hielt lange dagegen. Irgendwann platzte allerdings der Knoten und unser Sturm kam ins Rollen. Herausgekommen ist am Schluss ein ungefährdeter Sieg mit 7:0 für uns und damit ein Shutout für unsere Goalies.

Zum Abschluss des Spieltages stand uns wieder der stärkste Gegner der Serie gegenüber: die Eisbären aus Burgau. Diese hatten zu diesem Zeitpunkt auch beide Spiele gewonnen und das Ziel beider Mannschaften war klar: Noch mal alles geben und den Turniersieg einfahren! Mit diesem Vorhaben und der richtigen Einstellung sind wir auch ins Spiel gegangen. Es entstand eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Unsere beiden Goalies konnten mit Hilfe der Abwehr fast alle Schüsse parieren. Unsere Stürmer dagegen durften mehrfach jubeln und so stand nach 30 Minuten ein 8:1 auf der Tafel. Somit war die Mission Turniersieg erneut erfolgreich.

Wir bedanken uns bei dem ausführenden EV Bad Wörishofen für die tolle Betreuung und Verpflegung vor Ort. Das nächste Turnier der U11-II findet am 07.12.2019 um 9:45 Uhr im heimischen Curt-Frenzel-Stadion statt.

U11 B: Zweiter Turniersieg in der BEV-Runde

Am vergangenen Samstag durfte unsere U11-II zum zweiten BEV-Turnier in dieser Saison in der Eishalle Burgau antreten. Leider musste die Mannschaft aus Bad Wörishofen die Teilnahme Aufgrund zu weniger Spieler absagen und wir hatten damit nur zwei Spiele zu bestreiten.

Wir mussten als dritte Mannschaft erst mal aussetzen und nutzten die Zeit um auf fremden Eis noch etwas zu trainieren während auf dem zweiten Feld das Spiel unserer Gegner Burgau und Türkheim lief. Dies endete mit einem Sieg für Türkheim.

Unser erstes Spiel sollte dann auch gegen den ESV Türkheim stattfinden. Unsere Mannschaft war (vermutlich durch das vorherige „Training“) von Beginn an hellwach und ließen die Scheibe gut laufen. Es war noch der erste Wechsel, bei dem der gegnerische Goalie das erste Mal hinter sich greifen musste. Unsere Gegner versuchten alles dagegen zu halten und erarbeiteten sich auch Chancen, die Anfangs von unseren beiden sehr gut aufgelegten Goalies abgewehrt wurden. Irgendwann viel dann doch der schön heraus gespielte Ausgleich. Unseren Jungs wurde nun klar, dass dieses Spiel nichts mit dem letzten gegen Türkheim zu tun hatte und steigerten kontinuierlich den Druck auf das gegnerische Tor. Dies wurde im Laufe der Spieldauer dann auch mehrfach belohnt und mussten nur noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Wir konnten das Spiel am Ende mit 7:2 für uns entscheiden.

Das zweiten Spiel ging dann gegen die jetzt ausgeruhten Hausherren aus Burgau. Dies war diesmal ein Spiel auf Augenhöhe, wobei gefährliche Angriffe auf beiden Seiten von den Goalies unterbunden wurden. Im Laufe des Spieles mussten die Goalies auf beiden Seiten dann doch mehrfach hinter sich greifen. Wir konnten die Schlagzahl doch noch einmal erhöhen und konnten mit unserer diesmal sehr kleinen Spieleranzahl doch den Sieg mit 6:3 einfahren und sind damit erneut Turniersieger.

An dieser Stelle vielen Dank an den ausführenden ESV Burgau und alle Teams für sportlich faire Spiele und tolle Betreuung vor Ort. Das nächste Turnier der U11-II findet bereits am kommenden Sonntag den 24.11.2019 um 11:30 Uhr in Bad Wörishofen statt.

U11 B: Erfolgreicher Auftakt in die BEV-Runde

Am vergangenen Samstag durfte unsere U11-II zum ersten BEV-Turnier in dieser Saison in der Sieben-Schwaben-Stadion in Türkheim antreten. Wir sind im Gegensatz zu unseren drei Gegnern (die mit drei Reihen spielten) mit vier Reihen angetreten, was immer wieder zu interessanten Duellen führte. So spielte praktisch jede Reihe mal gegeneinander.

Im ersten Spiel des Tages traf man auf die Wölfe aus Bad Wörishofen. Unsere Jungs waren von Beginn an hellwach und ließen die Scheibe gut laufen. Sehr bald konnte auch das erste Tor für uns verbucht werden. Unsere Gegner versuchten alles dagegen zu halten, hatten aber unseren vier Sturmreihen nicht viel entgegensetzten. Unsere Jungs waren immer einen Schritt schneller und konnten die meisten Angriffe auf unser Tor unterbinden. Im Gegenzug erspielten wir uns viele sehr gute Chancen und wurden dafür auch belohnt. Wir konnten das Spiel am Ende mit 13:0 für uns entscheiden und unseren Goalies damit den ersten Shutout sichern.

Im zweiten Spiel warteten die Hausherren des ESV Türkheim auf uns. Gestärkt durch den Pausentee, kamen die kleinen Türkheimer schwungvoll aus der Kabine wohingegen unser erster Shift eher verhalten war. Eine eindringliche Ansprache des Trainers weckte unsere Jungs auf und wir spielten wieder unser Spiel. Dies war wieder geprägt durch eine sehr gute Abwehrleistung, gepaart mit ein paar schönen Angriffen. Herausgekommen ist am Schluss ein ungefährdeter Sieg mit 9:0 für uns und der zweite Shutout der Goalies.

Vor dem abschließenden Spiel gegen die Eisbären aus Burgau war das Ziel unserer Mannschaft klar: Noch mal alles geben und den Turniersieg einfahren! Und genau so sind wir auch gestartet, konnten sehr schnell zum 1:0 abschließen. Dann handelte man sich aber durch fahrlässiges Verhalten insgesamt drei Gegentore ein. Dies war auch der Stand beim Wechsel auf das Größe Eis. Kurz darauf konnten wir durch einen Doppelschlag durch unsere erste Reihe binnen zehn Sekunden den Ausgleich erzielen und ab diesem Moment wurde das Tor des sehr gut parierenden Burgauer Goalies belagert und immer wieder unter Beschuss genommen. Am Ende schlugen wir die Mannschaft aus Burgau verdient mit 8:3.

An dieser Stelle vielen Dank an den ausführenden ESV Türkheim und alle Teams für sportlich faire Spiele und tolle Betreuung vor Ort. Das nächste Turnier der U11-II findet am 16.11.2019 um 9:30 Uhr in Burgau statt.

U11 B: Vorbereitungsturnier in Augsburg

Am vergangen Sonntag hatte unsere U11 B die Teams aus Ulm, Burgau und Sonthofen zu ihrem ersten Vorbereitungs-Turnier der neuen Saison ins heimische Curt-Frenzel-Stadion eingeladen.

Draussen heiß, innen eiskalt, so könnte man den Beginn gegen die Devils aus Ulm/Neu Ulm nennen. So wurde dieses erste Spiel ungefährdet mit 12:3 gewonnen.

Schwieriger gestaltete sich die zweite Partie im „kleinen Derby“ ggegen die Eisbären aus Burgau. Man konnte sich durchaus einige Chancen erarbeiten, doch stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden (2:2) auf der Tafel.

Als letztes erwartete uns der schwerste Gegner des Tages, die Bulls aus Sonthofen. Hier wurde uns gezeigt, wo unsere Schwachstellen sind und wir verloren dieses Spiel trotz noch mal gesteigerter Leistung mit 2:3.

Danke an dieser Stelle an alle fleißigen Eltern, an unsere Schiris und die Zeitnahme, ohne die ein solches Heimturnier nicht zu machen wäre!

Am Samstag, 26.10.2019 startet unsere U11 B in die BEV-Runde. Gegner in der Leistungsklasse B werden die Teams aus Burgau, Bad Wörishofen und Türkheim sein.

U9: 1. Jahn & Partner Cup in Königsbrunn

Der EV Königsbrunn hatte am Wochenende 23. und 24.03.19 zu ihrem ersten Jahn & Partner Cup in die Eisarena geladen. Vertreten waren die Mannschaften des EV Königsbrunn, des ESV Kaufbeuren, des ESV Buchloe, des ESV Burgau, des EHC Nürnberg, der SG Schongau/Peitung und des Dornbirner EC.

Unser erstes Spiel war gleich in der Früh gegen den EHC Nürnberg. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein packendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Jeder der Torhüter durfte dann auch mal hinter sich greifen. Es war das erwartet schwere Spiel und so begann der Tag für uns leider mit einer Niederlage.

Nach einer Pause durften wir gegen die Hausherren in Form des EV Königsbrunn aufs Eis. Motiviert durch bisherige Partien ging unser Team in dieses Spiel. Durch diese zu lockere Einstellung taten wir uns über die volle Spielzeit sehr schwer und konnten erst kurz vor Ende der Partie den insgesammt doch verdienten Siegtreffer erziehlen. Direkt im Anschluss an das Spiel war eine „etwas“ lautere und eindringliche Kabinenansprache unserer Trainerin fällig, mit der unsere Kids dann in die Mittagspause entlassen wurden.

Nach einem leckeren Mittagessen und einem ausgiebigen Sonnenbad hieß der nächste Gegner ESV Burgau. Aufgeweckt durch die Ansprache war unser Team von Anfang an topfit auf dem Eis und zeigte was es in den letzten Jahren gelernt hatten. Insgesamt war es ein packendes Duell, das großteils nur eine Spielrichtung kannte.

Wer wollte, konnte sich nach dem dritten Spiel des Tages noch bei einem Discolauf weiter auf dem Eis vergnügen.

Am folgenden Tag begann die Endrunde gleich mit dem Hammerspiel: Wir mussten gegen die bisher ungeschlagenen Dornbirner Bulldogs antreten. Im Gegensatz zum Vortag war unsere Mannschaft bereit, über sich hinauszuwachsen. Wir lieferten dem Gegner einen wahrlichen Kampf. Jeder war heute bereit, spielte mit- und füreinander, warf sich in sehr platzierte Schüsse der Gegner und wir konnten im Gegenzug auch selber einnetzen. Trotzdem verließen wir das Eis mit einer Niederlage, aber erhobenen Hauptes.

Das Spiel um Platz drei durften wir dann gegen die Minijoker aus Kaufbeuren bestreiten. Unsere Kids wollten sich selbst belohnen und gingen mit der richtigen Einstellung in das letzte Match des Tages. Dies war das erwartete Spiel auf Augenhöhe und so stand nach Ende der regulären Spielzeit ein Unentschieden auf der Uhr. Also musste das Penaltyschießen die Entscheidung bringen, die du unseren Gunsten ausfiel.

Unser Team hat sich durch eine geschlossene Teamleistung und einer drastischen Steigerung am zweiten Turniertag den dritten Platz beim 1. Jahn & Partner Cup gesichert und durfte dies auch mit den zahlreich mitgereisten Fans feiern. Die Kinder freuten sich über die bei der anschließenden Siegerehrung erhaltenen Medaillen und den gewonnenen Mannschaftspokal.

Wir danken dem EV Königsbrunn für die Einladung und Organisation des Turniers und allen teilnehmenden Mannschaften für die fair ausgetragenen Spiele.

U9: 8. BEV-Turnier in Füssen

Am vergangenen Samstag stand für unsere Jungs und Mädels das letzte BEV-Turnier der Rückrunde an. Dieses mal waren wir mit dem Bus unterwegs ins Bundesleistungszentrum nach Füssen. Aufgrund des Ferienbeginns wurden unsere die Reihen kräftig durchgeschüttelt und wir mussten mit zahlreichen Spielern der U8 auffüllen.

Das erste Spiel des Tages ging gleich gegen die Hausherren. Diese konnten praktisch in Vollbesetzung auflaufen und unsere Abwehr hatte am Anfang alle Hände voll zu tun, konnte aber auch den ein oder anderen Konter fahren. Es dauerte gute zehn Minuten bis die ersten Tore fielen. Nach etwa der Hälfte der Spielzeit ließen die „Busbeine“ langsam nach und wir fanden immer besser ins Spiel.

Beim anschließenden zweiten Spiel ging es gegen die endlich einmal vollzähligen „Peitinger“, die uns einen sehenswerten Kampf lieferten. Beide Mannschaften zeigten sehenswerte Angriffe und eine beherzte Verteidigung. Auf beiden Seiten mussten die Torhüter dann auch mehrmals hinter sich greifen und denn Puck aus dem Netz fischen.

Das letzte Spiel des Tages mussten wir gegen die kleinen Riverkings aus Landsberg bestreiten. Wobei „bestreiten“ es schon richtig beschreibt. Es war ein von unserem Gegner sehr hart geführtes Spiel, dem wir allerdings mit cleveren Spielzügen und einer sehr soliden Abwehrleistung trotzen konnten. Wir wurden allerdings kurz vor Ende noch von zwei verletzungsbedingten Ausfällen eingeholt und das nutze unser Gegner gnadelos aus. Somit war unser letztes Spiel auch unsere erste Niederlage in der Rückrunde.

Wir danken dem Gastgebenden EV Füssen für die Austragung des Spieltages und allen Mannschaften für eine schöne Rückrunde. Ganz besonderen Dank gilt allen Spielern der U8, die uns jeden Spieltag aufs Neue ausgeholfen haben.

U9: 6. BEV-Turnier in Peiting

Am vergangenen Sonntag mussten wir zu unserem sechsten BEV-Turnier nach Peiting. Bereits der Weg dorthin war ein Erlebnis für sich, begann es doch pünktlich zur Abfahrt kräftig zu schneien. Trotzdem schafften es fast alle pünktlich in Peiting anzukommen.

Beim ersten Match des Tages trafen wir gleich auf die Hausherren. Unsere Kids waren von der ersten Minute an wach (obwohl es schon sehr früh an diesem Sonntag war). Wir konnten minütlich Chancen generieren, nur die letzte Konsequenz fehlte. Im Gegenzug schaffte es unsere Abwehr die Gegner von unserem Tor fernhalten. Irgendwann mussten dann doch beide Torhüter mal hinter sich greifen. Zum Ende hin konnten wir dann noch eine Schippe drauflegen und setzten die kleinen Peitinger noch mehr unter Druck.

Die zweite Partie spielten wir gegen die wohlbekannten Riverkings aus Landsberg. Dies war von Anfang an ein Spiel das durch Kampf und Willen bestimmt war. Beide Teams kamen zu ihren Chancen und auch Torerfolgen. Am Ende siegte die Mannschaft mit dem größeren Willen und der besseren Effizienz.

Zum Abschluss des Spieltages trafen wir auf die spielstarke U9 des EV Füssen. Und wie aus dem letzten BEV-Turnier bekannt, war es auch dieses Mal wieder ein enges, ausgeglichenes Spiel. Beide Teams hatten zahlreiche Chancen und die Führung wechselte mehrmals hin und her. Wir konnten uns dann doch ein leichtes Chancenplus erspielen und nur der gut aufgelegte gegnerische Goalie oder auch mehrmals das Gestänge verhinderte eine höheres Ergebnis. So blieb es bis zum Schluss spannend und man ging mit einem Remis vom Eis.

Im Anschluss an das Turnier konnte unsere Trainerin den Kindern ein dickes Lob aussprechen. Unsere Mannschaft hat auch bei einem Rückstand nie aufgegeben und weitergekämpft.

Wir danken dem EC Peiting und dessen Helfern für ein toll durchgeführtes Turnier und allen Mannschaft für die meist fairen Spiele. Der nächste Spieltag ist bereits am kommenden Wochenende in Landsberg (Sonntag, 10.02.2019, erstes Bully: 11 Uhr).

2. BEV-Heimturnier der U9

Sehr kurzfristig kam die Ansetzung für unser zweites Heimturnier der laufenden Saison. So blieb uns zur Vorbereitung nur knapp eine Woche um uns auf die Spiele gegen unsere neu zugeteilten Gegner am 13.01. vorzubereiten. Dies sind in der Rückrunde die Mannschaften des HC Landsberg, des EC Peiting und des EV Füssen.

Als ersten Gegner trafen wir auf die von der Vorrunde bereits bekannten Riverkings aus Landsberg. Von Anfang an entwickelte sich ein Kampf um jeden Centimeter. Beide Teams konnten Chancen generieren, die meist aber von den sehr gut aufgelegten Goalies entschärft wurden. Im Laufe der Zeit konnten wir uns eine gewisse Feldüberlegenheit erspielen und wurden am Ende auch dafür belohnt.

Jetzt kamen die „Neuen“: Unser nächster Gegner EV Füssen. Dies wurde das erwartet enge Spiel, die Kinder kämpften auf beiden Seiten um jede Scheibe. Diese wollte aber nicht ins Tor. Irgendwann platze dann der Knoten und jeder der Goalies musste mal hinter sich greifen. Wir konnten am Ende dann aber doch triumphieren und gingen (nicht unverdient) als Sieger vom Eis.

Gefestigt aus den beiden vorangegangenen Spielen gingen unsere Jungs und unsere Torhüterin mit dem festen Willen in das dritte Spiel (gegen den EC Peiting) auch dieses Spiel zu gewinnen. Sie taten sich am Anfang allerdings schwer. Unsere Gegner stellten sich als ernstzunehmender Gegner heraus und so dauerte es wiederum einige Zeit bis die ersten Chancen generiert werden konnten. So verhinderte der gut aufgelegte gegnerische Goalie oder auch mehrmals das Gestänge eine Führung. Im Gegenzug liefen wir in den ein oder anderen Konter, die aber großteils durch eine klasse Mannschaftsleistung doch noch entschärft werden konnten. Kurz vor Spielende kam dann doch noch die Erlösung und wir konnten auch dieses dritte Spiel für uns entscheiden.

Wir danken den teilnehmenden Mannschaften für die sehr fair geführten Spiele und freuen uns schon auf das nächste Turnier am 03. Februar in Peiting.

U9: 4. BEV-Turnier im heimischen CFS

Am vergangenen Samstag durfte unsere U9 zum ersten mal in dieser Saison zuhause im heimischen Curt-Frenzel-Stadion antreten. Dementsprechend motiviert waren Alle und wollten unter Beweis stellen, dass man in dieser schweren Gruppe mithalten kann.

Im ersten Spiel des Tages traf man auf die Wanderers aus Germering. Unsere Jungs waren von Beginn an hellwach und liesen die Scheibe gut laufen. Aber auch die Gäste zeigten gute Kombinationen. Trotzdem waren unsere Jungs immer einen Schritt schneller und konnten die meisten Angriffe auf unser Tor unterbinden. Im Gegenzug spielten wir uns einige gute Chancen heraus und wurden dafür auch belohnt.

Im zweiten Spiel wartete der EHC München auf uns, gegen den man in der laufenden BEV-Runde noch nicht gewinnen konnte. Trotz einer insgesamt sehr starken Mannschaftsleistung und mehreren sehr guten Torchancen standen wir am Schluss wieder mal ohne Punkte da.

Vor dem abschließenden Spiel gegen den HC aus Landsberg war das Ziel unserer Mannschaft klar: Noch mal alles geben! Und genau das tat sie auch. Es wurde über die volle Spielzeit die Konzentration hoch gehalten und Chancen generiert. Man tastete sich immer näher an das gegnerische Tor heran und verhinderte durch schnelles Umschaltspiel die meisten Möglichkeiten unserer Gegner. Am Ende hatten wir die Riverkings verdient geschlagen.

Nach nun vier absolvierten Turnieren ist „Halbzeit“ in der ersten BEV-Runde der Leistungsklasse A. An dieser Stelle vielen Dank an unsere Gästeteams für sportlich faire Spiele und natürlich auch an alle Eltern und Betreuer, an die vier Schiedsrichter sowie an unser Zeitnahme-Team für die große Hilfe auf und neben dem Eis.