DNL: Keine Wellness im Welli

Ein Ausflug nach Berlin ist normalerweise eine Reise mit den Themen Kultur, Geschichte und Erholung. Für die Augsburger DNL-Mannschaft gelten im altehrwürdigen Wellblechpalast – auch Welli genannt – allerdings andere Schwerpunkte. Checken, kämpfen, Taktik und Einsatz stehen auf dem Plan, den Trainer Michael Bakos seiner Reisegruppe mitgegeben hat. Kein Wunder, denn die Eisbären Juniors mit ihrem kanadischen Trainer Chris Lee gelten als robustes und hart arbeitendes DNL-Team. Da kommt es dem Augsburger Trainer gerade recht, dass zwei weitere Spieler das AEV-Lazarett verlassen haben und die Reise in die Hauptstadt mitmachen können. Nicolas Baur und Adam Szücs sind nach ihren Verletzungen wieder ins Training eingestiegen. So ist der AEV in Berlin keineswegs chancenlos, gewann man doch vor ein paar Wochen eines der beiden Heimspiele mit der bis dato besten Saisonleistung mit 4:2.

Trainer Bakos möchte vor der Länderspielpause noch das Punktekonto aufstocken und ist vorsichtig optimistisch: „Ich bin froh, dass sich unser Lazarett langsam lichtet und mit der Rückkehr von Adam und Nico ist unser Kader schon fast wieder komplett. In Berlin erwarte ich wieder schnelle und umkämpfte Spiele, das heißt wir bekommen nichts geschenkt und müssen an und über unsere Leistungsgrenze gehen um punkten zu können“.

Spielbeginn im Wellblechpalast von Berlin ist am Samstag um 19.00 Uhr und am Sonntag um 13.00 Uhr.

mb