DNL – Mit Leidenschaft und Herz ins neue Jahr gegen Berlin

Die DNL-Mannschaft des Augsburger EV startet am kommenden Wochenende mit zwei Heimspielen im Curt-Frenzel-Stadion gegen die Eisbären Juniors ins neue Jahr.

Derzeit befinden sich die Jungpanther mit einem Punkt Vorsprung zwar vor Landshut auf Tabellenplatz sechs, allerdings haben die Niederbayern bislang drei Spiele weniger absolviert.
Trainer Heiko Vogler und sein Team möchten an die guten Vorstellungen im alten Jahr anknüpfen und 2020 durch harte Arbeit und Leidenschaft Punkt für Punkt auch gegen den aktuellen Tabellenfünften Berlin erarbeiten. Die beiden Hinspiele in Berlin haben die Fuggerstädter durchaus in guter Erinnerung. So konnte im ersten Spiel der erste AEV Saisonsieg mit 2:5 eingefahren werden und das zweite Spiel ging nur äußerst unglücklich mit 4:2 verloren.

Die Augsburger haben mit Felix Fleischer, David Mische und Dennis Paster drei weitere Verstärkungen in der Transferphase gewinnen können nachdem Moritz Raab sowie Maxim Kryvorutskyy bereits Anfang Dezember neu ins Team kamen.

Auch lichtet sich nach und nach das Feld der Langzeitverletzten. Weiterhin kehrt der Augsburger Top-Scorer Donat Peter von der U20 B-WM mit Ungarn als Turniersieger und Aufsteiger in die A-Gruppe zurück.

Heiko Vogler sieht sein Team gut für die bevorstehenden Aufgaben vorbereitet: „Wir arbeiten täglich daran das Team zu verbessern – dies erfordert einerseits harte Arbeit und eine sehr disziplinierte Einstellung – andererseits lege ich auch sehr hohen Wert auf Teamgeist und großen Spaß am Eishockey“.
Die DNL Mannschaft des AEV hofft wiederum auf tatkräftige Unterstützung ihrer Fans am kommenden Wochenende.

Das Spiel am Samstag beginnt im Curt-Frenzel-Stadion um 18:00 Uhr und am Sonntag starten die Jungpanther um 10:45 Uhr.

(CS)

Diesen Artikel teilen: