Autor: Sabine Richel

Saisonstart der U11 beim 2. Yorma´s Cup in Deggendorf

Am 15. und 16. August war unsere U11 zum 2. Yorma´s Cup in Deggendorf eingeladen. Die Kinder freuten sich auf ihr erstes Turnier der Saison und trafen sich schon früh morgens in guter Stimmung in der Kabine.

Das erste Spiel begann schon um 7.30 Uhr gegen den Gastgeber Deggendorf. Trotz der großen Motivation verlief der Start ins Turnier etwas holprig, die Augsburger mussten erst ins Spiel finden. Die anfänglichen Schwierigkeiten waren jedoch schnell überwunden. Nach einer kurzen Pause in der Kabine und einigen Tipps von den Coaches Torsten Fendt und Thomas Holzmann verlief das nächste Spiel gegen Berlin von Beginn an erfolgreich.  Auch in den folgenden Spielen gegen Pegnitz, Amberg, Innsbruck, Frankfurt und Darmstadt zeigten die Augsburger viel Einsatz und Spielfreude und konnten so den ersten Turniertag nach sieben Spielen als Tabellenführer beenden.

                       

 

 

Am Dienstag standen nur noch drei Spiele auf dem Plan. Die Stimmung in der Kabine war gut, alle Kinder freuten sich auf den zweiten Tag. Das Viertelfinale gegen Amberg und das Halbfinale gegen Innsbruck konnte der AEV für sich entscheiden. Im Finale traf Augsburg wieder auf den Gastgeber Deggendorf. Beide Mannschaften wollten unbedingt den Turniersieg und zeigten großen Einsatz. Deggendorf entschied das Spiel für sich und konnte am Ende verdient über den Turniersieg jubeln.

Wir danken dem Deggendorfer SC herzlich für die Gastfreundschaft und tolle Organisation des Turniers! Es waren zwei schöne Tage für alle Kinder und Eltern und nun freuen sich alle auf die kommenden Spiele und Turniere der neuen Saison.

                       

 

Young Gladiators Trophy in Erding: U9 holt 2. Platz

Am Osterwochenende war die U9 mit Coach Timothy Tillman zu Gast in Erding. Das lange geplante Turnier musste im Januar noch wegen Corona abgesagt werden und konnte nun doch noch stattfinden. Die Augsburger trafen auf Mannschaften aus Erding, Bad Nauheim, Bietigheim, Freiburg, Ingolstadt, Krefeld und Pilsen. Die Stimmung in der Halle war von Beginn an sehr gut. Die Erdinger hatten viel Arbeit in die Vorbereitung der ersten Durchführung der Young Gladiators Trophy gesteckt und alle freuten sich auf ein spannendes Wochenende.

Unsere U9 startete gleich im ersten Spiel gegen den Favoriten aus Pilsen. Die Mannschaften kannten sich schon vom Turnier in Garmisch zu Saisonbeginn. Die Augsburger kämpften von Beginn an und zeigten ein starkes Spiel auf Augenhöhe. Am Ende wurde es eine knappe Niederlage, was der Stimmung der Mannschaft aber nicht schadete.

Nach viel Lob für die gute Leistung und aufbauenden Worten vom Coach ging es gegen Bad Nauheim weiter. Hier fand unsere U9 lange richtig ins Spiel und drehte erst in den letzten zehn Minuten auf. So konnte das Spiel noch zum unentschieden gewendet werden.

Im letzten Spiel der Vorrunde traf die U9 auf Bietigheim. Hier zeigten die Kinder wieder, was sie können und entschieden das Spiel für sich. Damit erreichte der AEV den zweiten Platz in der Vorrundentabelle. Nun begann nach einer kurzen Pause gleich die Zwischenrunde.

Das letzte Spiel des Tages war gegen die Gastgeber aus Erding. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen, um die Chance auf das Finale zu haben. Es war ein spannendes und lange ausgeglichenes Spiel, das am Ende der AEV für sich entscheiden konnte. Die Kinder beendeten den ersten Turniertag in ausgelassener Stimmung.

Am Sonntag trafen sich morgens alle aufgeregt vor dem Stadion. Das erste Spiel des Tages war gegen Krefeld. Beide Mannschaften starteten schnell und motiviert ins Spiel. Die Augsburger konnten das Spiel durch einige Tore aber für sich entscheiden und schon vom Finale träumen.

Die Erdinger hatten nun eine Skills Competition organisiert. Beim Wettkampf um den Titel „Fastest Player“ durften sich zwei Kinder aus jeder Mannschaft messen. Auch hier zeigten unsere Augsburger, was sie gelernt haben und erreichten unter dem Jubel der Mannschaft die Plätze 2 und 3.

Danach stand die nun schon zweite Begegnung mit Pilsen an. Die Stimmung in der Kabine war konzentriert und die Jungs bekamen noch einige Tipps von Coach Timmy. Im Spiel zeigten die Kinder viel Einsatz und Laufbereitschaft. Trotzdem verloren sie auch dieses Spiel gegen Pilsen. Die Stimmung war nur kurz getrübt, weil rasch feststand, dass die Augsburger trotzdem ins Finale einziehen konnten. Der Gegner: schon wieder Skoda Pilsen!

Im großen Finale wurden die Mannschaften lautstark von den Rängen angefeuert. Die Kinder gaben noch einmal alles und liefen, so schnell sie konnten. Am Ende konnte zwar Pilsen jubeln, aber die Augsburger feierten ihren 2. Platz genauso und können stolz auf ihre Leistung sein.

Alle Kinder waren begeistert von diesem Wochenende. Wir danken unseren Gastgebern aus Erding für dieses großartige Turnier! Wir wurden liebevoll von unserer Mannschaftsbetreuerin begleitet und versorgt. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und tolle Vorbereitung!

Turniersieg der U9 in Geretsried

Am 11.04. war die U9 zum Smida & Kaiser-Cup nach Geretsried eingeladen. An diesem Tagesturnier nahmen sechs Mannschaften teil. Der erste Ferientag begann sehr früh für die Kinder. Trotzdem waren um 7 Uhr alle aufgeregt in der Kabine versammelt und freuten sich auf die Spiele.

Die U9 startete mit dem Spiel gegen Klostersee ins Turnier. Die beiden Mannschaften hatten sich bisher noch nicht getroffen. Klostersee und Augsburg lieferten sich ein spannendes Spiel. Am Ende konnte der AEV das erste Mal jubeln.

Nach einer kurzen Pause ging es gleich gegen Geretsried weiß weiter. Die Augsburger waren weiter motiviert dabei. Sie zeigten ein schönes Zusammenspiel und viel Laufbereitschaft. So konnten sie auch nach dem zweiten Spiel jubeln.

Anschließend hatte Geretsried eine Skill Competition organisiert. Die Kinder konnten sich im Vorwärts- und Rückwärtslauf sowie im Penalty-Schießen messen. Dabei wurden sie lautstark von ihren Mannschaften angefeuert. Am Ende bekamen alle Teams als Preis Gummibärchen.

Nun traf unsere U9 zum zweiten Mal auf Klostersee. Beide Mannschaften wollten unbedingt ins Finale einziehen und kämpften dafür. Das Spiel dauerte zweimal 24 Minuten. Die Kinder zeigten von Anfang an viel Laufbereitschaft und konnten das hohe Tempo bis zum Schluss halten. So war die Freude riesig, als der Schlusspfiff ertönte.

Im Finale begegnete unsere U9 den Gastgebern Geretsried blau. Die River Rats wollten genauso gerne den Turniersieg wie der AEV. Die Teams drehten noch mehr auf und spielten mit viel Tempo. Die Zuschauer feuerten die Mannschaften lautstark an. Am Ende konnte der AEV wieder jubeln und unsere U9 feierte ausgelassen den Turniersieg.

Wir danken Geretsried für das sehr gut organisierte Turnier! Wir wurden herzlich empfangen und von unserer Teambetreuerin großartig begleitet! Herzlichen Dank für die tolle Vorbereitung, es war ein schöner Tag für uns alle!

 

                 

Zwei Freundschaftsspiele der U9I

Am 26. Und 27.März war die U9I gleich zu zwei Freundschaftsspielen eingeladen.

Am Samstag waren wir in Kaufbeuren zu Gast. Das Hinspiel im heimischen Curt-Frenzel-Stadion war bereits spannend. Nun freuten sich alle, dass noch eine Begegnung in Kaufbeuren stattfinden konnte. Die Terminfindung in dieser besonderen Saison mit vielen Nachholspielen war nicht ganz einfach, aber letztlich glücklicherweise erfolgreich. Beide Mannschaften starteten gleich hoch motiviert ins Spiel und waren mit viel Einsatz dabei. Das Spiel verlief ausgeglichen mit vielen guten Chancen auf beiden Seiten. Die Kinder konnten auf Augenhöhe spielen und ihre Kräfte messen. In den Spielpausen blieb auch noch Zeit für unsere Spieler, um sich mit der Kaufbeurer U9 über die Erlebnisse der Saison auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Es war ein spannendes und faires Spiel!

Am Sonntag ging es gleich weiter zum nächsten Freundschaftsspiel nach Landsberg. Das war die erste Begegnung der beiden U9-Mannschaften in dieser Saison und alle freuten sich auf das  Spiel. Beide Mannschaften spielten dann auch mit viel Eifer und zeigten, was sie können. Nach dem Spiel hatten die Landsberger als besonderes Highlight zum Abschluss der Saison noch Medaillen für alle Kinder vorbereitet. Die Kinder freuten sich sehr über diese schöne Überraschung und nahmen stolz die Medaillen in Empfang. In der Kabine war die Stimmung nach dem Spiel entsprechend ausgelassen und alle fuhren mittags glücklich nach Hause.

Wir danken Kaufbeuren und Landsberg herzlich für die großartige Gastfreundschaft und die Organisation der Spiele! Es war ein schönes Wochenende und wir freuen uns schon, wenn wir euch in der nächsten Saison zu uns einladen können!

Heimspiel der U9I gegen die Wanderers Germering

Am Samstag, den 06. März traf sich die U9I mittags im Stadion für das letzte Spiel der BEV-Runde gegen die Gäste aus Germering. Das Spiel war eigentlich schon für Februar angesetzt, musste dann aber wegen coronabedingter Ausfälle der Wanderers Germering verschoben werden. Nun freuten sich alle, dass das Spiel endlich stattfinden konnte.

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen mit Toren für beide Mannschaften. Die Augsburger brauchten ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Dann legten sie aber schnell den Schalter um und zeigten, was sie in dieser Saison von Coach Timothy Tillman gelernt haben. Die U9I konnte das erste Drittel für sich entscheiden.

Nach einer kurzen Pause auf dem Eis ging es mit viel Einsatz und Laufbereitschaft weiter. Die Kinder nahmen die Tipps ihres Trainers an und zeigten viele gute Pässe. Sie haben im Training gelernt, wie sie zusammenspielen sollen und konnten das auch im Spiel umsetzen. Auch das zweite Drittel konnte so deutlich für den AEV entschieden werden.

Nach einer kurzen Pause und Stärkung ging es wieder aufs Eis. Die Kinder waren motiviert und spielten fair und mit viel Spaß am Spiel weiter. Nach dem Schlusspfiff jubelte die Mannschaft über den verdienten Sieg.

Die U9I des AEV kann sich über eine sehr erfolgreiche BEV-Runde freuen. Mit viel Einsatz und Spielfreude konnten die Kinder alle Spiele deutlich gewinnen.  Die U9 kann stolz auf ihre tolle Teamleistung sein!

Die Mannschaft freut sich nun zum Abschluss der Saison noch auf ein Turnier in Erding!

Freundschaftsspiel der U9I in Erding

Nach einer ersten Begegnung im Herbst war unsere U9I am Samstag zum zweiten Mal zum Freundschaftsspiel nach Erding eingeladen. Zur großen Freude der Kinder konnte das Spiel trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle bei den Young Gladiators wie geplant stattfinden. Die Stimmung in der Kabine war schon vor dem Spiel ausgelassen. Die Spieler konnten es kaum erwarten, endlich aufs Eis zu dürfen. Begleitet wurde die Mannschaft diesmal von unseren Trainern Torsten und Kevin.

Die U9 startete hoch motiviert in den ersten Spielabschnitt. Schnell wurde deutlich, dass die Erdinger Reihen wegen der fehlenden Spieler im Vergleich zu sonst geschwächt waren. So konnte unsere U9 bald einige Tore erzielen. Nach zweimal 32 Minuten Spielzeit ging es zu einer kurzen Pause in die Kabine. Dort konnten sich die Kinder stärken und nutzten die Gelegenheit, Tipps von Kevin zu erfragen.

Auch nach der Pause blieb die Motivation hoch und die Spieler kämpften trotz deutlicher Führung um jeden Puck. Die Young Gladiators hielten tapfer dagegen und zeigten viel Einsatz. Ein großes Lob an alle Spieler für ein faires Spiel!

Wir danken den Young Gladiators Erding herzlich für die tolle Gastfreundschaft und Verpflegung! Wir freuen uns auf das nächste Spiel mit euch!

U9 A zu Gast in Germering

Das Jahr 2022 begann für die U9 A mit einem Auswärtsspiel in Germering. Das war die erste Begegnung der beiden Mannschaften in der BEV-Runde.

Unsere Jungs konnten gut ins Spiel starten und hatten von Beginn an viele Chancen, so dass bald einige Tore fielen. Die ersten beiden Drittel wurden flott gespielt und verliefen sehr zufriedenstellend für den AEV. Das Team zeigte starke Pässe und viel Einsatz.

Nach einer kurzen Pause und einer Stärkung in der Kabine ging es wieder aufs Eis. Auch Germering wollte nun unbedingt ein Drittel für sich entscheiden und es wurde um jede Scheibe gekämpft. Der AEV setzte sich jedoch durch und die Kinder bejubelten das verdiente Ergebnis.

Zum Abschluss gab es zur Freude aller Kinder noch ein Penalty-Schießen.

Wir danken den Wanderers Germering für die Verpflegung in der Kabine und freuen uns auf den nächsten Spieltag bei uns!