DNL – Keine Punkte in Krefeld und Düsseldorf

Bei den beiden Auswärtsspielen gegen den Krefelder EV und die Düsseldorfer EG am vergangenen Wochenende konnten seitens des AEV die erhofften Auswärtspunkte leider nicht eingefahren werden. So verloren die Jungpanther am Samstag beim Tabellenschlusslicht Krefeld mit 5:2 (1:1; 3:1; 1:0) und am Sonntag in Düsseldorf mit 5:1 (0:0; 2:0; 3:1).
In beiden Partien konnte die AEV U20 nicht an die zuletzt recht guten Leistungen anknüpfen. Meist agierte Sie zu kompliziert und konnte viele Powerplaysituationen nicht nutzen. Anderseits kassierte das Team von Heiko Vogler selbst unnötige Strafen und bekam trotz einiger guten Chancen mitten in ihre Drangperioden zum falschen Zeitpunkt die Gegentore.
Nachdem die Eisbären Berlin am Wochenende in Köln ebenfalls leer ausgingen besteht zwei Spieltage vor Abschluss der Hautrunde immer noch die theoretische Möglichkeit den begehrten Playoff-Platz sechs zu erreichen. Dies setzt allerdings zwingend voraus, dass der AEV alle sechs Punkte
am kommenden Wochenende in Krefeld holt und Berlin beim Tabellenzweiten Mannheim zu keinem Punktgewinn kommt.
Heiko Vogler: „Das vergangene Wochenende verlief natürlich in keinster Weise wie wir uns dies erhofft hatten. Es ist nun wichtig, dass alle eng zusammenrücken und als Team auftreten. Wir müssen zurück zur Basis und wieder einfacheres Eishockey spielen – dann wird sich auch der Erfolg einstellen.“
Die beiden Auswärtsspiele in Krefeld finden am kommenden Samstag um 17:00 Uhr und am Sonntag um 10:30 Uhr statt.
(CS)

Diesen Artikel teilen:
0
20
fb-share-icon20