DNL – Rumpfteam unterliegt beim Tabellenzweiten Jungadler Mannheim

Am vergangenen Wochenende unterlag die DNL Mannschaft des Augsburger EV nach dreiwöchiger Spielpause beim Ligaprimus Jungadler Mannheim in der SAP-Arena in zwei Auswärtsspielen mit 9:3 (1:0; 4:2; 4:1) und 9:1 (0:1; 7:0; 2:0).

In beiden Spielen konnten die Jungpanther zu Beginn sehr gut mithalten, mussten jedoch im weiteren Spielverlauf der sehr körperbetonten Spielweise der Mannheimer und der zahlenmäßigen Unterlegenheit Tribut zollen.

Der Kader ist derzeit durch sechs verletzte Spieler und zwei Abgänge stark ausgedünnt. Zudem fehlte Manuel Nix an diesem Wochenende durch einen Einsatz beim Oberligisten Memmingen. Am Samstag waren neben dem im Tor stehenden Collin Lausch noch 13 Feldspieler im Einsatz, die lange Zeit ihr Bestes gaben aber sich letztendlich trotz eines 2:2. Zwischenstandes bis zur 33. Minute der Mannheimer Übermacht geschlagen geben mussten.

In der Partie am Sonntag standen auf Grund einer weiteren Verletzung dem Torhüter Luca Mayer nur noch 12 Feldspieler zu Beginn der Partie zur Seite. Wiederum zeigten die Jungpanther anfangs Kampfgeist und konnten sogar da erste Drittel mit 0:1 für sich entscheiden. Allerdings schwanden auch am zweiten Wettkampftag die Kräfte und das Verletzungspech blieb den Spielern des AEV wiederum treu. Trainer Niels Garbe hatte zum Ende der zweiten Partie gerade noch 9 Feldspieler zur Verfügung: „Die Mannschaft hat tadellos gekämpft aber der Aderlass ist gerade gegen Mannschaften wie Mannheim mit komplettem Kader nicht zu kompensieren. Bis zu den nächsten Heimspielen gegen Köln am 16./17.11. hoffe ich auf die Rückkehr einiger wichtiger Spieler.“

Die Tore für den AEV erzielten Donat Peter, Linus Voit, Valentin Der und Tim Sezemsky

(CS)

Diesen Artikel teilen:
0