DNL – U20 gestärkt nach Berlin – mit einem Dreier nach Hause

Am vergangenen Wochenende gastierte die DNL-Mannschaft des Augsburger EV bei den Eisbären Juniors Berlin und kam hierbei zu einem verdienten 0:2 Auswärtserfolg.
Nach einem Frühtraining und durch anschließender Verköstigung im Pantherclub gestärkt, reiste das Team von Heiko Vogler bereits am Freitag nach Berlin.
Am Samstag zeigte die U20 von Anbeginn an eine konzentrierte Einstellung, hatte mehr Spielanteile und lies nur wenige Chancen vor dem eigenen Tor zu.
Im zweiten Drittel kamen die Fuggerstädter aufgrund einiger Strafzeiten kräftig unter Druck und konnten dank hervorragendem Penaltykilling und dem wiederum großartig haltenden Torhüter Moritz Borst einen Rückstand mit vereinten Kräften verhindern.
In der 35. Spielminute konnte Tim Sezemsky eine Überzahl des AEV zum 0:1 Führungstreffer nutzen. Das 3. Drittel entwickelte sich zum offenen Schlagabtausch beider Mannschaften bei dem zahlreiche Chancen das jeweilige Tor nur knapp verfehlten.
Das 0:2 in der 48. Spielminute durch Niklas Länger brachte die Vorentscheidung und letztendlich konnte man mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise nach Augsburg antreten.
Trainer Vogler nach dem Spiel: „Ich freue mich, dass wir heute die bessere Mannschaft waren und letztendlich verdient gewonnen haben. Ich bin sehr stolz auf mein Team und möchte mich auch bei den Augsburger Panthern für die tolle Unterstützung bedanken.“
Der AEV liegt zwar durch Siege der direkten Konkurrenten immer noch auf dem 7. Tabellenplatz jedoch beträgt der Abstand zum begehrten Play-off Platz 6 bei einem Spiel weniger derzeit nur 4 Punkte.
(CS)

Diesen Artikel teilen: