DNL – U20 siegt zweimal gegen Krefeld – Donat Peter überragend

Am letzten Wochenendekonnten die Eishockeyspieler des Augsburger EV in der Deutschen Nachwuchsliga zweimal gegen das Tabellenschlusslicht Krefelder EV mit 4:2  (2:1; 2:1; 0:0) und 6:5 (2:2; 2:2; 1:1; 1:0) in Overtime gewinnen. Trainer Niels Garbe war mit dem Spiel seiner Mannen alles in allem zufrieden: “Wir haben das erste Spiel dominiert und dank einer überragenden Einzelleistung unseres Topscores auch am Sonntag wichtige 2 Punkte gegen den Abstieg mitgenommen – allerdings hat sich die Liste der verletzten Spieler weiter verlängert. Die Pause bis zum 2. November kommt nun sehr gelegen!“

Gegen Krefeld waren die beiden Siege hart erkämpft – so musste in Partie Nummer eins am Samstag Verteidiger Daniel Mückl mit einem Schlüsselbeinbruch verletzt vom Eis getragen werden – ohne Fremdeinwirkung war er unglücklich in die Bande gekracht. Durch eine konzentrierte Leistung konnten Torwart Moritz Borst und seine Vorderleute die Krefelder im Zaum halten und am Samstag 3 Punkte sicher über die Zeit bringen.
Im Spiel am Sonntag hatte Trainer Niels Garbe nur noch vier Verteidiger zur Verfügung und musste einige Umstellungen in seinen Reihen vornehmen. Der Spielfluss war dadurch beeinträchtigt und die Jungpanther taten sich schwer. Krefeld war knapp davor die ersten drei Punkte zu erzielen, wäre da nicht auf Augsburger Seite Donat Peter gewesen, der mit 5 Treffern Mann des Tages war – so konnte er in der 59. Spielminute zum 5:5 ausgleichen und auch in der 61. Minute den Siegtreffer zum 6:5 markieren. Für die Augsburger bedeuten die 5 Punkte vom Wochenende eine Festigung von Tabellenplatz 6.

Die Torschützen vom Wochenende waren Donat Peter (7), Lion Stange (2) und  Thomas Grigore.

(CS)

Diesen Artikel teilen: