Heimspielwochenende der U17 gegen Mannheim

An diesem Wochenende fanden die beiden Rückspiele gegen den MERC in Augsburg statt. Nach den beiden doch sehr umkämpften Partien in Mannheim vor drei Wochen, war man auf ein schnelles und knappes Spiel eingestellt. Die Partie am Samstag begann auch sehr rasant und die Gäste zeigten in den ersten Spielminuten dass Sie drei Punkte mit nach Hause nehmen wollen. In der 3. Minute fiel der erste Treffer für die Mannheimer. Die jungen Panther wurden von den Gästen in eigenem Drittel „festgespielt“. Nach 7 Minuten gelang unseren Augsburgern der erste Akzent, mit einem schnellen Konter erzielte man den Ausgleich zum 1:1. In der 11. Spielminute nutzten die Spieler des MERC eine Überzahlsituation und legten erneut vor. Doch nach nur 30 Sekunden konnte erneut, durch ein Fastbreak, der Ausgleichstreffer erzielt werden. Ab diesem Zeitpunkt konnten die Gastgeber immer mehr Spielanteile erkämpfen und so gelang in der 15. Minute der Führungstreffer zum 3:2. So ging man auch in die Pause.
Im zweiten Drittel ließen unsere U17 Spieler keine Treffer zu und nützten dreimal, mit teils sehenswerten Spielkombinationen, eine Überzahlgelegenheit zum zwischenzeitlichen 6:2 aus.
Im letzten Spielabschnitt legten unsere Spieler nach zwei Minuten einen weiteren Treffer nach, doch die Mannheimer hielten dagegen und erzielten kurz darauf ihren dritten Treffer. Im weiteren Verlauf gab es noch Chancen auf beiden Seiten, diese blieben aber ungenutzt.
Gegen Ende der Partie zogen die Gäste aber mehr Strafen als unser Team und so konnten unsere Jungs in der 57. und 60 Minute nochmals zwei Treffer in Überzahl zum Endstand von 9:3 erzielen.
Dank eines guten Defensiv- und Überzahlspiels gelang ein doch ungefährdeter Heimsieg.

Beim Zweiten Spiel am Sonntag besannen sich beide Teams auf gute Abwehrarbeit. Die jungen Augsburger hatten im ersten Drittel mehr vom Spiel konnten aber nur in der 9.Spielminute eine ihrer wenigen Torchancen nutzen. Es war ein gutes Spiel beider Mannschaften, wobei die Mannheimer mehr in ihrem Drittel beschäftigt wurden.
Im zweiten Spielabschnitt konnten sich die Gäste mehr Tormöglichkeiten erarbeiten, doch es fiel kein Tor bis kurz vor Schluss dieses Drittels, das blieb jedoch den jungen Panthern vorbehalten. Es fiel in Überzahl in der letzten Minute des Mittelabschnitts zum Zwischenstand von 2:0.
Im letzten Abschnitt spielten beide Teams auf Augenhöhe und hatten jeweils noch einige Einschussmöglichkeiten, diese wurden aber durch gute Torhüterleistungen vereitelt. Als man 2 Minuten vor dem Ende glaubte, dass das Spiel gelaufen ist und auf Augsburger Seite sogar mit einem Mann mehr auf dem Eis war, gelang der Anschlusstreffer für den MERC. Dis versuchten in den letzten Sekunden des Spiels nochmal alles und nahmen den Torhüter vom Eis. Das konnte man auf Hausherrenseite in der letzten Spielsekunde noch mit einem emptynet Treffer nutzen. Im Rückblick ein weiterer verdienter Sieg an diesem Wochenende, wobei die Mannheimer Gäste heute wesentlich konzentrierter zu Werke gingen als gestern. Unser Team hat mit Kampf und Siegeswillen diesmal alles richtig gemacht und die nächsten Punkte eingefahren.