Autor: Markus Demharter

U15 des AEV nach Derbysieg Süddeutscher Meister

Für die U15 des Augsburger EV ging es am vergangenen Wochenende im letzten Heimspiel der Saison gegen den ERC Ingolstadt. Nach der Bayerischen Meisterschaft konnte sich der AEV mit einem weiteren Punkt vorzeitig die Süddeutschen Meistertitel sichern. In den ersten zwanzig Minuten erspielten sich die Hausherren einige gute Chancen, konnten jedoch nur eine davon zur 1-0 Führung nutzen. Im Mittelabschnitt waren die Fuggerstädter weiterhin das spielbestimmende Team und kombinierten gefällig. Auch im Abschluss zeigten sich Augsburger jetzt deutlich effektiver und konnten gleich dreimal jubeln. Mit dem Spielbestand von 4-0 ging es ins letzte Drittel. Die Gastgeber spielten weiterhin konzentriert nach vorne und schnürrten die Schanzer in ihrem Drittel ein. Der AEV traf im Schlussabschnitt noch fünfmal zum Endstand von 9-0 (1:0|3:0|5:0). Mit dem Sieg sind die Augsburger nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Nächstes Wochenende steht das letzte Spiel der Meisterrunde in Füssen an (So.10.03.24 – 16:30 Uhr), ehe es vom 15. bis 17.03.24 in Düsseldorf um die Deutsche Meisterschaft geht.

U15 des Augsburger EV ist Bayerischer Meister!

Die U15 des Augsburger EV machte sich am Samstagvormittag nach Baden-Württemberg auf. Zuerst ging es Richtung Schwarzwald, da die Partie beim Schwenninger ERC anstand. Im ersten Drittel konnte der AEV zwar mit 0-1 in Führung gehen, jedoch stockte noch ein wenig der Spielfluss gegen einen körperlich starken Gegner. Ab dem zweiten Drittel waren die Fuggerstädter dann die tonangebende Mannschaft und erhöhten mit zwei Toren auf 0-3. Kurz darauf verkürzten die Gastgeber auf 1-3, was allerdings der einzige Treffer für die Hausherren bleiben sollte. Die Augsburger antworteten mit drei weiteren Toren und so stand es nach vierzig gespielten Minuten bereits 1-6 für die Gäste. Noch deutlicher wurde es im letzten Drittel. Die Bayerischen Schwaben forcierten weiterhin die Offensive und trafen regelmäßig. Am Ende hieß es 1-12 (0:1|1:5|0:6) für den AEV. Direkt im Anschluss machte sich der Tabellenführer mit dem Bus Richtung Mannheim auf, wo es am nächsten Tag zum Spitzenspiel bei den Jungadlern kam.

Nach dem Frühstück und einem gemeinsamen Spaziergang fuhr das Team zur SAP-Arena. Den besseren Start in das Spiel der beiden punktgleichen Mannschaften hatten die Mannheimer. Mit einem Doppelschlag führten diese mit 2-0. Die Augsburger nutzten ihr erstes Powerplay zum Anschlusstreffer. Wiederum in Überzahl gelang dem AEV kurz vor der ersten Drittelpause der Ausgleich zum 2-2. Das Team vom Trainerduo Michael Heichele und Arvids Rekis nahm den Rückenwind mit ins zweite Drittel, kämpfte um jede Scheibe und erzielte die erstmalige Führung. Mit einem weiteren Powerplay-Treffer erhöhten die Gäste auf 2-4. In einem hitzigen Schlussabschnitt behielten die Augsburger die Ruhe und trafen zum 2-5. Danach verwalteten die Schwaben den Vorsprung clever und erhöhten mit zwei weiteren Powerplaytoren zum 2-7 (2:2|0:2|0:3) Endstand. Durch den Sieg ist der AEV Bayerischer Meister und ist zudem für das Endturnier um die Deutsche Meisterschaft in Düsseldorf qualifiziert. Nächsten Samstag (02.03.2024 – 15:15 Uhr) kann sich die U15 im heimischen Curt-Frenzel-Stadion gegen den ERC Ingolstadt die Süddeutsche Meisterschaft sichern.

 

U15 des AEV mit verdientem Auswärtserfolg in Rosenheim

Einen verdienten 1-9 (1:2|0:4|0:3) Auswärtserfolg feierte die U15 des Augsburger EV bei den Starbulls Rosenheim. Die Gäste starteten gut in die Partie und konnten bereits in der 4. Spielminute in Führung gehen. Die engagierten Hausherren glichen kurze Zeit später aus. Im Verlauf des 1. Drittels erspielten sich die Fuggerstädter ein Chancenplus und nutzten eine Überzahlsituation zum 1-2. Im Mitteldrittel machte der AEV weiterhin Druck und war in der 25. Spielminute im Powerplay erfolgreich. Mit den Treffern 4 bis 6 sorgten die Schwaben für eine frühzeitige Vorentscheidung. Zumal die Augsburger eine 3-5 Unterzahl überstanden, in der Defensive weiterhin konzentriert arbeiteten und nur wenige Chancen der Gastgeber zu ließen. Im Schlussabschnitt agierte der aktuelle Tabellenführer der Meisterrunde souverän und erhöhte das Ergebnis noch mit drei weiteren Treffern zum 1-9 Endstand. Nächstes Wochenende stehen zwei weitere Auswärtsspiele auf dem Programm. Zuerst geht es am Samstag (24.02.24 – 16:00 Uhr) zu den Wild Wings nach Schwenningen, ehe ein Tag später (25.02.24 – 14:00 Uhr) das Spitzenspiel bei den Jungadlern Mannheim ansteht.

Volle Punkteausbeute für U15 des AEV

Bereits am Freitagnachmittag machte sich das Team der U15 des Augsburger EV gemeinsam mit den Trainern, Betreuern und einigen Eltern per Bus Richtung Straubing auf. Am Abend stand das wichtige Spiel bei den starken Niederbayern an. Im ersten Drittel erspielten sich die Schwaben einige Chancen und standen in der Defensive sehr gut. Ein platzierter Schuss brachte die Gäste in Front. Der Start in den Mittelabschnitt war für die Fuggerstädter perfekt, denn nach wenig gespielten Sekunden gelang das 0-2. Und es kam noch besser: Bei eigener Unterzahl schlossen die Augsburger einen Konter zu ihrem dritten Treffer ab. Eine weitere 4-minütige Unterzahl konnte im Abschluss überstanden werden, ehe noch vor der zweiten Drittelpause die Treffer 4 und 5 folgten. In den letzten 20 Minuten machte der AEV das halbe Dutzend voll, ehe sich in den letzten 10 Spielminuten der Schlendrian einschlich. Die nie aufgebenden Straubinger konnten noch zweimal treffen, so dass am Ende ein 2-6 Auswärtssieg stand.

Zwei Tage später kam es im Curt-Frenzel-Stadion direkt zum Rückspiel gegen den EHC Straubing. Dabei ließen die Hausherren zu Beginn des Spieles einige Möglichkeiten ungenutzt. Deutlich effizienter zeigten sich dagegen die Gäste vom Pulverturm. Eine ihrer ersten Chancen nutzten sie zur Führung, die sie kurz vor Drittelende mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter auf 0-2 ausbauen konnten. Im zweiten Drittel brachte sich der AEV mit einem Shorthander zurück ins Spiel. Mit einem Doppelschlag gingen die Schwaben in Front. Noch vor der Pause erhöhten die Jungpanther auf 4-2. Zwei schnelle Tore gleich zu Beginn des Schlussabschnitts waren dann schon eine Vorentscheidung, ehe kurz vor Ende noch der siebte Treffer gelang. Am Wochenende konnte das Team vom Lech so weitere 6 Punkte gegen gefährliche Straubinger einfahren. Eine schwere Auswärtsaufgabe steht nächsten Sonntag (18.02.24 – 16:15 Uhr) an, wenn es zum Spiel bei den Starbulls Rosenheim geht.

Sieg der U15 in München

Die U15 des Augsburger EV war am Wochenende zu Gast beim EHC München. Den Fuggerstädtern gelang dabei ein perfekter Start und konnten bereits nach 24 Sekunden die Führung bejubeln. In der 7. Spielminute erhöhten die Gäste auf 0-2. Die Schwaben erspielten sich weitere Tormöglichkeiten und bauten mit zwei weiteren Treffern ihren Vorsprung aus. In der 18. Spielminute nutzten die Gastgeber eine Unachtsamkeit zu ihrem ersten Treffer. Doch nur 10 Sekunden erhöhte der AEV zum 1-5 Pausenstand. Im Mittelabschnitt verloren die Schwaben den Faden in ihrem Spiel. Der EHC nutzte die Schwächephase und verkürzte zum 2-5. Deutlich verbessert starten die Augsburger ins letzte Drittel. Die Scheibe lief nun wieder besser und mit zwei weiteren Toren zum 2-6 bzw. 2-7 schien die Partie schon entschieden. Doch wieder schlichen sich einfache Fehler und Unkonzentriertheiten bei den Gästen ein, die von den Oberbayern noch zweimal bestraft wurden. Der AEV gewann mit 4-7 die Begegnung und sicherte sich drei wichtige Punkte. Nächstes Wochenende steht der Doppelpack gegen den EHC Straubing ein. Zuerst gastieren die Augsburger am Freitag (09.02.24) um 20 Uhr am Pulverturm, ehe am Sonntag (11.02.24) um 14:30 Uhr das direkte Rückspiel im Curt-Frenzel-Stadion ansteht.

9-0 Derbysieg beim ERC Ingolstadt

Am Sonntag war der Augsburger EV zu Gast beim ERC Ingolstadt. Die Gäste vom Lech taten sich gegen kämpferische Oberbayern schwer ins Spiel zu kommen und zogen unnötige Strafen. Die Schwaben überstanden die Situation schadlos und konnten in der 13. Spielminute zum ersten Mal jubeln. Mit der knappen Führung ging es in die Pause. Zu Beginn des Mittelabschnitts nutzten die Gäste ein Powerplay zu ihrem zweiten Treffer. Augsburg schaffte es nun immer wieder, die Schanzer in ihrem Drittel fest zu spielen. Allerdings war es ein schön heraus gespieler Konter, der zum dritten Tor führte. Kurz vor Drittelende ließ der AEV wiederum in Überzahl das 0-4 folgen. Im Schlussabschnitt hatte Augsburg die Partie weiterhin unter Kontrolle. Ein Konter in Unterzahl führte zum 0-5. Das Auswärtsteam blieb am Drücker und ließ die Tore Nr. 6 bis 8 folgen. Mit einem sehenswerten Schlagschuss direkt unter die Latte endete die Begegnung mit 0-9. Mit diesem Auswärtssieg schoben sich die Fuggerstädter auf Platz 2 der Meisterrunde. Nächsten Samstag (03.02.24) steht das Auswärtsspiel beim EHC München auf dem Programm. Spielbeginn im Olympia-Eisstadion ist 12:30 Uhr.

U15 dominiert im Derby – 10-1 Sieg gegen München

Die U15 des Augsburger EV empfing am Sonntag den in der Tabelle punktgleichen EHC München. Dabei waren die Hausherren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und zeigten sehenswerte Spielzüge. Im ersten Drittel durften die Schwaben gleich viermal jubeln. So ging es mit einer beruhigenden Führung in die Pause. In den zweiten zwanzig Minuten erzielten die Gäste ihren ersten Treffer, dennoch waren weiterhin die Schwaben das bessere Team. In Überzahl gelang von der blauen Linie das 5-1. Mit dem Ergebnis ging es auch in den Schlussabschnitt. Hier bekamen die Zuschauer weiter gutes Eishockey der Fuggerstädter zu sehen. Dem AEV gelangen fünf weitere Treffer. Das Derby endete mit einem klaren 10-1 Sieg für Augsburg. Nächsten Sonntag (28.01.24) steht das Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt an. Spielbeginn ist um 10:30 Uhr in der Saturn Arena.

U15 mit voller Punkteausbeute gegen Schwenningen und Mannheim

Am Wochenende standen zwei Heimspiele gegen die Teams aus Baden-Württemberg an. Samstags empfing die U15 des AEV die Wild Wings aus Schwenningen. Dabei stellten die Gastgeber von Beginn an klar, dass die Punkte in Augsburg bleiben sollten. Die Fuggerstädter dominierten die Begegnung und siegten deutlich mit 14-1. Keine 24 Stunden trafen die Schwaben auf die Jungadler Mannheim, die zum Kreis der Favoriten in der Meisterrunde zu zählen sind. Ab dem Eröffnungsbully waren die Hausherren präsent, zeigten eine hohe Laufbereitschaft, standen in der Defensive sicher und erspielten sich Tormöglichkeiten. Bereits in der 5. Spielminute gelang die Führung. Mit einem Doppelschlag erhöhte Augsburg noch vor der ersten Drittelpause auf 3-0. Auch im Mittelabschnitt blieb der AEV hoch konzentriert und erhöhte auf 4-0. Im Schlussabschnitt musste das Heimteam in eigener Unterzahl ein Gegentor hinnehmen, doch die Antwort folgte mit dem 5-1 sofort. Kurz vor Ende machten die Bayern das halbe Dutzend voll. Mit dem 6-1 Sieg festigen die Augsburger ihre Position in der Spitzengruppe. Bereits nächsten Sonntag (21.01.24) steht ein weiteres Spitzenspiel auf dem Programm. Um 16:15 Uhr kommt es im Curt-Frenzel-Stadion zum Derby gegen den EHC München.

U15 des AEV mit Heimniederlage gegen Landshut

Zum ersten Spiel im neuen Jahr empfing die U15 des Augsburger EV den EV Landshut. Der Gastgeber startete gut ins Spiel und erspielte sich im ersten Drittel ein Übergewicht. Ein Tor sollte trotz einiger guten Chancen nicht gelingen. Ab dem Mittelabschnitt war die Partie ausgeglichener. Der Unterschied beider Teams an diesem Tag war die Effektivität beim Torabschluss. Während der AEV weiterhin seine Chancen ungenutzt ließ, zeigten sich die Niederbayern im Abschluss eiskalt und durften nach Kontern gleich dreimal jubeln. Auch die letzten 20 Minuten starteten unglücklich für die Fuggerstädter. Bei eigener Überzahl mussten die Gastgeber einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Den Gästen gelang kurz danach sogar das nächste Tor. Die Schwaben zeigten aber Moral und erspielten sich weiterhin Chancen. Den Augsburgern gelang noch ein Treffer, so dass die Partie 1-5 endete. Bereits am nächsten Wochenende hat die U15 des AEV wieder die Chance, in die Erfolgsspur zurückzukehren. Am Samstag (13.01.24 – 15:15 Uhr) kommen die Wild Wings aus Schwenningen ins Curt-Frenzel-Stadion, nur einen Tag (14.01.24 – 14:15 Uhr) später sind die Jungadler aus Mannheim zu Gast.

 

 

AEV U15 mit Kantersieg in Nürnberg

Zu ihrem letzten Spiel im Kalenderjahr 2023 reiste die U15 des Augsburger EV nach Nürnberg. Der AEV dominierte von Beginn an und führte bereits nach dem ersten Drittel mit 5-0. Im Mittelabschnitt ließen die Schwaben zwei weitere Treffer folgen, ehe die Gastgeber zum ersten Mal jubeln durften. Die Gäste aus der Fuggerstadt antworteten mit einem weiteren Doppelpack. So stand es vor Beginn der letzten 20 Minuten bereits 9-1. Im letzten Drittel schraubten die Gäste das Ergebnis zum Endstand von 13-1 nach oben. Mit dem Sieg steht die U15 des AEV weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Meisterrunde. Nun geht es in eine kurze Weihnachtspause. Das Jahr 2024 startet dann gleich mit einem Spitzenspiel, denn am 06.01.2024 um 17:30 Uhr kommt der starke EV Landshut ins Curt-Frenzel-Stadion nach Augsburg.