Kategorie: U9

U9 erfolgreich aus Garmisch zurückgekehrt…..

Die U9 des AEV trat am vergangenen Wochenende beim 4. Internationalen GSH Turnier in Garmisch an.
Am Freitag machten sich die Familien am frühen Nachmittag auf zum gemeinsamen Hotel.

Gestärkt und ausgeschlafen ging es am Samstag ins Olympia-Eissport-Zentrum.
In der Vorrunde trafen wir auf die Mannschaften der Haie HC Innsbruck, der Young Erding Gladiators
und auf Skoda Pilzen. Unser Team startete gut ins Turnier und konnte sich gegen Innsbruck und Erding erfolgreich durchsetzen.
Skoda Pilzen war wie immer ein sehr starker Gegner, den wir schon aus den letzten 2 Jahren kannten
und leider bis hierhin noch keinen Sieg verbuchen konnten.
Alle Blöcke arbeiten sehr gut zusammen und wir erspielten uns Chance um Chance. Die Spannung im
Team und auch bei den Fans stieg von Wechsel zu Wechsel. Dann nutzte Pilzen bei ihren wenigen
Chancen die Gelegenheit und ging in Führung.
Kurz durchgeschüttelt, zeigte sich wieder das gleiche Bild und unsere Jungs kämpften aufopferungsvoll und starteten einen Angriff nach dem anderen.
Abschließend belohnten sie sich doch noch und der Puck schlug im Gehäuse ein.
Ein Achtungserfolg gegen den späteren Turniersieger, so viel sei verraten gelang uns als einziges Team.
Wir schlossen die Vorrunde Punktgleich mit Pilzen als Gruppenzweiter ab.

In der Zwischenrunde trafen wir auf die Teams des EHC Nürnberg, der Junghaie aus Köln und
der Joker aus Kaufbeuren.
Gegen Nürnberg wartete ein Mitstreiter, den wir von unserem Sommerfest Anfang September kannten.
Konzentriert gingen unsere Kids ans Werk und wir konnten nach Ablauf der Spielzeit einen weiteren Sieg verbuchen. Auch gegen die Junghaie aus Köln hatten wir letztmalig im Turnier in Chemnitz vor 2 Wochen das Vergnügen. Die Partie war sehr lange ausgeglichen. Zwischenzeitlich stand es 1:1. Doch dank eines schnellen Doppelschlages der Kölner, zogen diese davon. Der anschließende Treffer konnte die Niederlage in dieser Partie nicht mehr verhindern. Tag 1 des Turniers neigte sich dem Ende.

Zum Abschluss gab es um 20.00 Uhr noch eine Eröffnungsfeier mit allen 16 Mannschaften aus
Deutschland, Österreich, Italien und Tschechien.
Erledigt und geschafft vielen die Kids in die Betten und tankten Kraft für den nächsten Tag.
Hier stand ein entscheidendes Spiel gegen Kaufbeuren um den Einzug ins Halbfinale an.

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel und Einstimmung in der Kabine durch unsere Coaches,
ging es auf´s Spielfeld. Die ersten 10 Minuten waren sehr ausgeglichen, ehe wir uns durch 2 Treffer in Führung bringen konnten. Unsere Goalies hielten im gesamten Spiel ihren Kasten sauber. Auch die
Abwehr stand sehr gut. Schüsse wurden geblockt oder wir brachten unseren Schläger dazwischen, kreierten viele eigene Chancen, so dass uns noch weitere zwei Treffer gelangen und das Halbfinale erreicht war.

Es kam wie es kommen musste. Der Gruppenerste Pilzen aus der Vorrunde setzte sich auch
hier als Gruppensieger durch und so kam es zu einem weiteren Aufeinandertreffen im Halbfinale.
Die Anspannung war deutlich zu spüren bei den Kindern in der Kabine. Mit dem Ziel,
die Partie genau so anzugehen, wie beim ersten Spiel, ging es ins Match.
Das Tor war leider auch in diesem Aufeinandertreffen wie vernagelt. Der Goalie aus Pilzen parierte
Schuss um Schuss und hielt bis dahin seinen Kasten sauber. Im Gegenzug mussten wir
Mitte der Partie leider das ein oder andere Gegentor in unseren Drangphasen schlucken.
Nicht aufgebend stemmten sich alle nochmals dagegen. Es gelang uns der Anschlusstreffer.
Ein weiterer schlug leider erst nach der Wechselsirene im Gästegehäuse ein und zählte nicht.
Mehr sollte uns leider nicht mehr gelingen. Natürlich enttäuscht und mit gesenkten Köpfen
ging es zu unseren Anhängern die uns während des gesamten Turniers lautstark anfeuerten.

Im zweiten Halbfinale standen sich die Eisbären Berlin und die Junghaie aus Köln gegenüber.
Berlin konnte sich hier durchsetzen. Somit stand fest, dass es im kleinen Finale um Platz 3
ein weiteres mal gegen Köln ging.
Krafttanken beim Mittagessen war angesagt, ehe die beiden Finalspiele um 14:15 Uhr starteten.
Am Vortag noch das Nachsehen gehabt, mobilisierten unsere Kids in den nun weißen Trikots
alle Reserven. Einer tollen, geschlossenen Mannschaftsleistung ist es zu verdanken, dass dieses Match
ohne Gegentreffer, schlussendlich gewonnen werden konnte und wir den 3. Platz beim Turnier erreichten.

Jubelnd und voller Stolz bei der anschließenden Siegerehrung haben wir unsere Farben vorbildlich vertreten. Mit einem tollen Pokal und einer Medaille um den Hals ging es auf zahlreiche Ehrenrunden.
❤️💚🤍

Ein großartiger Dank geht an den SC Riessersee für die Einladung und die Top organisierte Durchführung des Turniers. Gratulation auch an Skoda Pilzen zum neuerlichen Turniersieg.
Ein Dankeschön an alle Trainer, Betreuer und Eltern die uns an einem unvergesslichen Wochenende
unterstützt haben.
Die Bilder werden allen Kinder sicherlich noch lange, positiv in Erinnerung bleiben.
Gerne sind wir im nächsten Jahr wieder dabei.

 

Siegerehrung mit allen teilnehmenden Teams.

U9-A startet erfolgreich in die neue Saison…..

Unsere U9-A um Coach Timothy Tillman ist sehr erfolgreich in die BEV Turnierrunde gestartet.
Heute am 24.09.22 begrüßten wir die Mannschaften aus Peiting, Landsberg und Kaufbeuren
bei uns im Curt-Frenzel-Stadion.
 
Im Turniermodus trat jede Mannschaft in einem Spiel a´ 32 Minuten gegeneinander an.
Tolle Spiele und Zweikämpfe boten alle Mannschaften in den 6 Matches.
Als Team präsentierten sich die Kids des AEV auf dem Eis und sie zeigten bereits 
sehr schöne Spielzüge. 💪
Unsere Kufencracks konnten vielumjubelt, abschließend alle 3 Partien für sich entscheiden.
 
Ein dickes Dankeschön geht an die teilnehmenden Mannschaften für die faire Spielweise.  ❤💚🤍
Nächste Woche geht es bereits weiter für die U9. Wir treten beim internationalen GSH Turnier
in Garmisch beim SC Riessersee an.
Laola mit den Zuschauern und eine Ehrenrunde zum Abschluss auf dem Eis. ❤💚🤍

U9 on Tour in Chemnitz….

Unsere U9 brach am Samstag den 17.09.22 mittags, erstmals mit dem Bus zum stark besetzten Saisoneröffnungsturnier nach Chemnitz auf.  Neben den Gastgebern waren auch
die Teams aus Berlin, Krefeld, Köln, Bad Nauheim, Chrimmitschau und Ravensburg am Start.

Angekommen in Chemnitz bezogen wir unser Hotel, ehe es zum gemeinsamen Abendessen ging.
Gut gelaunt ließen wir zusammen den Abend ausklingen ehe es für die Kids ins Bett ging.



Bereits am frühen Sonntagmorgen ging es in die Vorrunde. Gespielt wurde auf 3 Feldern, 2 Teams pro
Mannschaft mit jeweils 2 Blöcken a´12 Minuten. In unserer Gruppe trafen wir auf Köln, Bad Nauheim und Chemnitz. Team A+B spielten jeweils im Wechsel gegeneinander. Zusätzlich gab es nach jedem Match ein Penaltyschießen mit 3 Spielern, jedes Teams. Es war also Teamwork beider Mannschaften gefragt.
Zum Abschluss der Vorrunde wurden die Punkte aus den Spielen und Penaltyschießen beider Teams zusammengezählt. Ungefährdet schlossen die Kids des AEV die Vorrunde als Gruppensieger ab und qualifizierten sich für das Endspiel.

In der zweiten Gruppe setzte sich Krefeld knapp gegen Berlin vor Chrimmitschau und Ravensburg durch. Somit stand am Nachmittag kurz nach halb 4 fest, dass unsere beiden Teams im Finale auf Krefeld treffen.

In beiden Partien entwickelten sich packende Spiele. Die letzten Energiereserven wurden von den Kids freigesetzt. Die Freude unserer Jungs nach dem abschließenden Penaltyschießen war groß, als feststand, dass wir uns nach Punkten durchgesetzt hatten.
Der Jubel kannte keine Grenzen ehe es zur Siegerehrung ging und wir die Medaillen und den Pokal für den ersten Platz überreicht bekamen.

Sichtlich glücklich und zufrieden über das Erreichte, traten wir am frühen Sonntag Abend, die Heimreise in Richtung Augsburg an.

Wir möchten uns ganz herzlich für die Einladung und die Organisation des Turniers bei den Chemnitz Crashers bedanken. Allen Mannschaften gilt auch ein Dankeschön für die faire Spielweise und den Umgang außerhalb der Eisfläche.

Wir kommen gerne wieder im nächsten Jahr……

Erster Heimauftritt der U9 beim AEV-Panther Sommerfest

Im Rahmen des AEV-Panther Sommerfestes am 03.09.22, durften die Kids der U9 vor heimischem Publikum ihr Können unter Beweis stellen. So fanden sich unsere Gäste aus Deggendorf, Ingolstadt und Nürnberg zu einem Blitzturnier am späten Samstag Vormittag in Augsburg ein.

Begleitet wurde das Event von Moderator Alex Kunz, der durch das Programm führte und mit einer Ankündigung aller Mannschaften und einer kleinen U9 Teamvorstellung einen besonderen Rahmen bot.
Angesichts des Spektakels und der gut gefüllten Zuschauerränge, stieg die Anspannung vor Beginn der Spiele sichtlich bei den Kindern. Zumal sich auch einige Pantherprofis unter die Zuschauer mischten und die Partien verfolgten.

Gespielt wurde im Modus – Jeder gegen Jeden mit 32 Minuten Spielzeit pro Partie.
Es entwickelten sich spannende Spiele und es wurde um jeden Zentimeter auf dem Eis gekämpft. Viele lachende, aber auch angestrengte, fokussierte Gesichter konnte man bei den Kindern sehen.

Zu jeder Zeit wurde gefightet aber fair miteinander umgegangen.
Am Ende hatte die U9 in all ihren „Games“ die Oberhand behalten, wobei das Spiel gegen Deggendorf noch eine besondere Herausforderung bot und ein Rückstand am Ende mit einem Kraftakt noch gedreht werden konnte.

Jubelnd skateten alle Mannschaften noch ein paar Ehrenrunden und bedankten sich bei den Zuschauern ehe es zum gemeinsamen
Mannschaftsfoto ging. Abgerundet wurde das Blitzturnier noch mit Medaillen für alle Kinder der teilnehmenden Teams.

Ein Dank geht an alle Gäste für das freundschaftliche Miteinander vor, während und nach den Partien und an alle Helferinnen und Helfer zum Gelingen des Turniers.

Sommerturnier der U9 in Ingolstadt

Am 20.08.22 wurde unsere U9, sowie die Mannschaften aus Nürnberg und Kaufbeuren zum Sommerturnier nach Ingolstadt eingeladen.

Jede Mannschaft trat in 2 Spielen a´32 Minuten gegeneinander an. Für die meisten unserer Kinder war es das erste Turnier zum Start in die neue Saison. Positive Stimmung, aber auch ein wenig Aufregung spürte man bereits in der Kabine, ehe die erste Partie anstand.

Alle sechs Spiele wurden dann jedoch sehr souverän bestritten und die Zuschauer bekamen spannende Spiele mit viel Einsatz unserer Kids zu sehen.

Insgesamt konnten wir fünf der sechs Partien für uns entscheiden und schlossen das Freundschaftsturnier mit einem tollen zweiten Platz ab.

Die Kinder freuten sich über ihre Medaillen und bekamen nun erstrecht Lust auf mehr.

Herzlichen Dank nach Ingolstadt für die Einladung und für die gute Organisation, sowie für eine sportlich, freundschaftliche Atmosphäre aller Teams.

Das nächste Turnier steht bereits in den Startlöchern. Am kommenden Samstag den 27.08.22 in Memmingen sind wir mit 2 Teams der U9 am Start.

AEV-Sommerfest am 03.09. im CFS

Der Augsburger Eislaufverein e.V. und die Augsburger Panther veranstalten am Samstag, 03. September 2022 erstmalig ein gemeinsames Sommerfest im Curt-Frenzel-Stadion. Das geplante Programm erstreckt sich dabei sowohl auf als auch neben dem Eis über den ganzen Tag, der Eintritt ist frei.

09:30 Uhr: Training der Augsburger Panther
10:45 Uhr: Recruiting der AEV-Laufschule, unterstützt von Pantherspielern
12:30 Uhr: U9-Turnier mit Deggendorf, Ingolstadt, Nürnberg und dem AEV
15:30 Uhr: 1. Spieltag DNL Division 1 – AEV vs. Kaufbeuren
18:30 Uhr: Testspiel U17 – AEV vs. München
Dazu sind Interviews von Moderator Alex Kunz mit Pantherspielern und AEV-Offiziellen geplant. Ebenso werden die vielen Nachwuchsmannschaften in den Spielpausen des U9-Turniers präsentiert.

Das neuformierte Team der Augsburger Panther mischt sich nach der gemeinsamen Eiseinheit mit der AEV-Laufschule unter die Fans und steht für Autogramm- und Selfiewünsche gerne zur Verfügung.

Im Rahmenprogramm präsentieren sich die gemeinsamen Partner Hockey is Diversity, das Panther Gym, Bildungspartner calliduu und Off-Ice-Ausstatter JAKO. LEW bietet eine Fotobox powered by Sport in Augsburg. An einer eigenen Station haben zudem die jüngsten Eishockeyfans die Möglichkeit, beim Kinderschminken teilzunehmen. Dazu bieten die Fanclubs der Panther exklusive Stadionführungen an.

Das Panthercatering und der 1878 SHOP haben selbstverständlich geöffnet.

U9 zeigt sich bereit für die neue Saison

Bereits am Wochenende des 16./17. Juli folgten die jungen Jahrgänge der U9 einer Einladung zum ersten ‚Junghaie Sommerturnier‘ nach Köln.

Während für unsere Kids noch Trockentraining auf dem Programm stand, wurde andernorts gar nicht erst abgetaut. So fuhren wir mit gemischten Erwartungen, aber großer Vorfreude ins Rheinland. Schließlich durften die Sportschuhe endlich gegen die heißgeliebten Schlittschuhe getauscht werden.

Zwei Tage mit neun Teams und 13 Partien waren angesagt. Neben zwei Mannschaften des Gastgebers, standen Kinder aus Iserlohn, Ingolstadt, Troisdorf, Darmstadt, Frankfurt und Bad Nauheim auf dem Eis. Durch zwei kurzfristige Ausfälle, schrumpfte unser Kader auf 12 + 1. Ein Wochenende mit viel Eiszeit und eine ruhige Rückfahrt waren vorprogrammiert.

Samstag hui, …

Wir eröffneten das Turnier mit einem hin und her wogenden Unentschieden gegen die starke erste Mannschaft aus Köln. Die Partien gegen Troisdorf, Ingolstadt, Köln 2 und Darmstadt konnten durchaus überzeugend gewonnen werden, während das Spiel gegen Frankfurt durch deren körperlich starke erste Reihe gegen uns entschieden wurde.

Das Highlight des ersten Tages war sicherlich das Match gegen Iserlohn. Nachdem unsere Jungs einen deutlichen Rückstand aufholen und kurz vor Ende das Spiel sogar drehen konnten, bäumte sich der Gegner nochmals auf und entschied die Partie durch zwei späte Treffer für sich. Die läuferisch und spielerisch engagiert geführte Begegnung war die erste Niederlage des Turniers. Der Lerneffekt für beide Teams wurde noch durch die Tatsache verstärkt, dass wir uns mit Iserlohn die Kabine teilen durften.

Spielszene AEV u9 vs Troisdorf

… Sonntag huier!

Der zweite Turniertag forderte mit vier Spielen am Stück alle Kraftreserven, zumal Iserlohn zur ersten Partie auf dem Eis stand. Wie bereits am Vortrag entwickelte sich eine lebhafte und abwechslungsreiche Partie, diesmal leistungsgerecht ohne Sieger. Die beiden folgenden Begegnungen gegen Troisdorf und Ingolstadt gingen klar an unsere Farben, ehe das erste Kräftemessen mit Bad Nauheim auf dem Programm stand. Hier konnten wir die klare Überlegenheit in den hinteren beiden Reihen nicht wirklich in Zählbares ummünzen und mussten uns mit einem insgesamt gerechten Unentschieden zufrieden geben.

Die längere Pause war nötig, um die Energiereserven mit Nudeln, Waffeln und Ruhe wieder zu füllen. Gestärkt und weiter hungrig ging es zu den letzten beiden Partien gegen die beiden Kölner Teams aufs Eis. Auch hier wiederholten sich die Partien des Samstags. Während die zweite Mannschaft klar geschlagen werden konnte, begegnete uns die Erstvertretung auf Augenhöhe. Anders als beim ersten Kräftemessen, gelang unseren Kids diesmal ein Treffer mehr und wir beendeten das Turnier mit zwei weiteren Siegen.

Alte und Neue Freunde

Am Ende können wir uns sportlich über einen tollen zweiten Platz freuen. Die Frage, ob mit mehr Eiszeit im Sommer noch mehr möglich gewesen wäre, lässt sich freilich nicht beantworten. Dass unsere jungen Jahrgänge mit viel Potential in die neue Saison starten werden, lässt sich aber nicht verleugnen.

Unsere Glückwünsche gehen an den verdienten Turniersieger aus Iserlohn! Vielen Dank für unsere beiden großartigen Partien und die gute Stimmung in der geteilten Kabine.

Neben den Lernprozessen rund ums Eis, war über die kurze Zeit auch ein weiteres Zusammenwachsen als Team neben dem Eis zu erkennen. Die gemeinsame Freizeit im Hotel und beim Grillen tat hier ihr Übriges.

Ein dickes Dankeschön auch an unsere Gastgeber aus Köln, die allen Unwegsamkeiten zum Trotz, ein super Turnier inklusive Grillabend auf die Beine gestellt haben. Ab dem zweiten Mal ist’s Tradition… Wir kommen gerne wieder!

 

 

Young Gladiators Trophy in Erding: U9 holt 2. Platz

Am Osterwochenende war die U9 mit Coach Timothy Tillman zu Gast in Erding. Das lange geplante Turnier musste im Januar noch wegen Corona abgesagt werden und konnte nun doch noch stattfinden. Die Augsburger trafen auf Mannschaften aus Erding, Bad Nauheim, Bietigheim, Freiburg, Ingolstadt, Krefeld und Pilsen. Die Stimmung in der Halle war von Beginn an sehr gut. Die Erdinger hatten viel Arbeit in die Vorbereitung der ersten Durchführung der Young Gladiators Trophy gesteckt und alle freuten sich auf ein spannendes Wochenende.

Unsere U9 startete gleich im ersten Spiel gegen den Favoriten aus Pilsen. Die Mannschaften kannten sich schon vom Turnier in Garmisch zu Saisonbeginn. Die Augsburger kämpften von Beginn an und zeigten ein starkes Spiel auf Augenhöhe. Am Ende wurde es eine knappe Niederlage, was der Stimmung der Mannschaft aber nicht schadete.

Nach viel Lob für die gute Leistung und aufbauenden Worten vom Coach ging es gegen Bad Nauheim weiter. Hier fand unsere U9 lange richtig ins Spiel und drehte erst in den letzten zehn Minuten auf. So konnte das Spiel noch zum unentschieden gewendet werden.

Im letzten Spiel der Vorrunde traf die U9 auf Bietigheim. Hier zeigten die Kinder wieder, was sie können und entschieden das Spiel für sich. Damit erreichte der AEV den zweiten Platz in der Vorrundentabelle. Nun begann nach einer kurzen Pause gleich die Zwischenrunde.

Das letzte Spiel des Tages war gegen die Gastgeber aus Erding. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen, um die Chance auf das Finale zu haben. Es war ein spannendes und lange ausgeglichenes Spiel, das am Ende der AEV für sich entscheiden konnte. Die Kinder beendeten den ersten Turniertag in ausgelassener Stimmung.

Am Sonntag trafen sich morgens alle aufgeregt vor dem Stadion. Das erste Spiel des Tages war gegen Krefeld. Beide Mannschaften starteten schnell und motiviert ins Spiel. Die Augsburger konnten das Spiel durch einige Tore aber für sich entscheiden und schon vom Finale träumen.

Die Erdinger hatten nun eine Skills Competition organisiert. Beim Wettkampf um den Titel „Fastest Player“ durften sich zwei Kinder aus jeder Mannschaft messen. Auch hier zeigten unsere Augsburger, was sie gelernt haben und erreichten unter dem Jubel der Mannschaft die Plätze 2 und 3.

Danach stand die nun schon zweite Begegnung mit Pilsen an. Die Stimmung in der Kabine war konzentriert und die Jungs bekamen noch einige Tipps von Coach Timmy. Im Spiel zeigten die Kinder viel Einsatz und Laufbereitschaft. Trotzdem verloren sie auch dieses Spiel gegen Pilsen. Die Stimmung war nur kurz getrübt, weil rasch feststand, dass die Augsburger trotzdem ins Finale einziehen konnten. Der Gegner: schon wieder Skoda Pilsen!

Im großen Finale wurden die Mannschaften lautstark von den Rängen angefeuert. Die Kinder gaben noch einmal alles und liefen, so schnell sie konnten. Am Ende konnte zwar Pilsen jubeln, aber die Augsburger feierten ihren 2. Platz genauso und können stolz auf ihre Leistung sein.

Alle Kinder waren begeistert von diesem Wochenende. Wir danken unseren Gastgebern aus Erding für dieses großartige Turnier! Wir wurden liebevoll von unserer Mannschaftsbetreuerin begleitet und versorgt. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und tolle Vorbereitung!

Turniersieg der U9 in Geretsried

Am 11.04. war die U9 zum Smida & Kaiser-Cup nach Geretsried eingeladen. An diesem Tagesturnier nahmen sechs Mannschaften teil. Der erste Ferientag begann sehr früh für die Kinder. Trotzdem waren um 7 Uhr alle aufgeregt in der Kabine versammelt und freuten sich auf die Spiele.

Die U9 startete mit dem Spiel gegen Klostersee ins Turnier. Die beiden Mannschaften hatten sich bisher noch nicht getroffen. Klostersee und Augsburg lieferten sich ein spannendes Spiel. Am Ende konnte der AEV das erste Mal jubeln.

Nach einer kurzen Pause ging es gleich gegen Geretsried weiß weiter. Die Augsburger waren weiter motiviert dabei. Sie zeigten ein schönes Zusammenspiel und viel Laufbereitschaft. So konnten sie auch nach dem zweiten Spiel jubeln.

Anschließend hatte Geretsried eine Skill Competition organisiert. Die Kinder konnten sich im Vorwärts- und Rückwärtslauf sowie im Penalty-Schießen messen. Dabei wurden sie lautstark von ihren Mannschaften angefeuert. Am Ende bekamen alle Teams als Preis Gummibärchen.

Nun traf unsere U9 zum zweiten Mal auf Klostersee. Beide Mannschaften wollten unbedingt ins Finale einziehen und kämpften dafür. Das Spiel dauerte zweimal 24 Minuten. Die Kinder zeigten von Anfang an viel Laufbereitschaft und konnten das hohe Tempo bis zum Schluss halten. So war die Freude riesig, als der Schlusspfiff ertönte.

Im Finale begegnete unsere U9 den Gastgebern Geretsried blau. Die River Rats wollten genauso gerne den Turniersieg wie der AEV. Die Teams drehten noch mehr auf und spielten mit viel Tempo. Die Zuschauer feuerten die Mannschaften lautstark an. Am Ende konnte der AEV wieder jubeln und unsere U9 feierte ausgelassen den Turniersieg.

Wir danken Geretsried für das sehr gut organisierte Turnier! Wir wurden herzlich empfangen und von unserer Teambetreuerin großartig begleitet! Herzlichen Dank für die tolle Vorbereitung, es war ein schöner Tag für uns alle!

 

                 

Zwei Freundschaftsspiele der U9I

Am 26. Und 27.März war die U9I gleich zu zwei Freundschaftsspielen eingeladen.

Am Samstag waren wir in Kaufbeuren zu Gast. Das Hinspiel im heimischen Curt-Frenzel-Stadion war bereits spannend. Nun freuten sich alle, dass noch eine Begegnung in Kaufbeuren stattfinden konnte. Die Terminfindung in dieser besonderen Saison mit vielen Nachholspielen war nicht ganz einfach, aber letztlich glücklicherweise erfolgreich. Beide Mannschaften starteten gleich hoch motiviert ins Spiel und waren mit viel Einsatz dabei. Das Spiel verlief ausgeglichen mit vielen guten Chancen auf beiden Seiten. Die Kinder konnten auf Augenhöhe spielen und ihre Kräfte messen. In den Spielpausen blieb auch noch Zeit für unsere Spieler, um sich mit der Kaufbeurer U9 über die Erlebnisse der Saison auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Es war ein spannendes und faires Spiel!

Am Sonntag ging es gleich weiter zum nächsten Freundschaftsspiel nach Landsberg. Das war die erste Begegnung der beiden U9-Mannschaften in dieser Saison und alle freuten sich auf das  Spiel. Beide Mannschaften spielten dann auch mit viel Eifer und zeigten, was sie können. Nach dem Spiel hatten die Landsberger als besonderes Highlight zum Abschluss der Saison noch Medaillen für alle Kinder vorbereitet. Die Kinder freuten sich sehr über diese schöne Überraschung und nahmen stolz die Medaillen in Empfang. In der Kabine war die Stimmung nach dem Spiel entsprechend ausgelassen und alle fuhren mittags glücklich nach Hause.

Wir danken Kaufbeuren und Landsberg herzlich für die großartige Gastfreundschaft und die Organisation der Spiele! Es war ein schönes Wochenende und wir freuen uns schon, wenn wir euch in der nächsten Saison zu uns einladen können!